Ministerium verleiht Zertifikat

Gertruden-Apotheke ist jetzt klimaneutral

+
Die Auszeichnung als klimaneutrale Apotheke bekam jetzt die Gertruden-Apotheke. Darüber freut sich Inhaberin Alexandra Simons (links) mit ihrem Team.

Neuenrade – Die Neuenrader Gertruden-Apotheke von Inhaberin Alexandra Simons hat der Corona-Krise nicht nur mit Umbau und Erweiterung getrotzt, die Verantwortlichen haben sich auch vor Ort engagiert und ein Nachhaltigkeitskonzept umgesetzt.

So hat die Apotheke in Neuenrade knapp 30 000 Schutzmasken zum Einkaufspreis ausgegeben. Die Masken gingen unter anderem an städtische Einrichtungen und Unternehmen, die mit den Masken ihre Mitarbeiter versorgt haben. „Das ist ein Beitrag von uns, um diese Krise gemeinsam zu bewältigen“, sagt Simons. 

In den „herausfordernden Zeiten“ der Corona-Pandemie habe die Gertruden-Apotheke zudem den Botendienst erweitert, weitere kontaktloses Bezahlmöglichkeiten eingeführt und den Online-Service ausgebaut. Seit einigen Tagen nimmt die Apotheke am Stadtgarten als eine der ersten Apotheken in der Region auch an einem Projekt der Techniker Krankenkasse (TKK) teil. 

Projekt: Vollständig digitalisierte Versorgung

Das Projekt ermöglicht im Rahmen der Versorgung von Corona-Patienten eine vollständig digitalisierte Versorgung inklusive Fernbehandlung per Videosprechstunde und Versorgung mit einem digitalen eRezept mit Auslieferung der Medikamente per Botendienst ohne Apothekenbesuch. Zur Teilnahme waren eine technische Zertifizierung der Apotheke, die Installation eines zusätzlichen PC-Arbeitsplatzes sowie Mitarbeiterschulungen notwendig. 

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsdienstleister Noventi setzt das Team der Gertruden-Apotheke ein Nachhaltigkeitskonzept um. So nutzt die Apotheke zum Beispiel Ökostrom und reduziert durch Digitalisierung möglichst vieler Abläufe den Papierverbrauch. Der tatsächliche CO2-Ausstoß wird durch Unterstützung eines Klimaprojekts kompensiert, das der Förderung von Windenergie dient. Jetzt erhielten Alexandra Simons und ihr Team ein Zertifikat, welches unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung an qualifizierte Apotheken vergeben wird. 

Jetzt deutlich mehr Fläche

Nach dem jetzt abgeschlossenen Umbau der Apothekenräume steht eine um knapp 50 Prozent auf 230 Quadratmeter vergrößerte Gesamtfläche zur Verfügung. Unter anderem wurde der Verkaufsraum erweitert, zudem ein separater Beratungsraum für Untersuchungen geschaffen, der über einen eigenen Eingang erreicht werden kann. 

Insgesamt wurde ein mittlerer sechsstelliger Betrag in die Maßnahmen investiert. „Wir konnten den Umbau trotz der Corona-Krise zügig und ohne Abstriche durchziehen, haben dabei fast ausschließlich mit heimischen Betrieben zusammengearbeitet“, sagt Simons abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare