Robin Klöwer erbt ein Amt

Generationswechsel im Landmaschinenverein

Robin Klöwer ist nich der einzige Neue im Vorstand: Zum neuen Kassierer wählten die Mitglieder Heiko Schulte-Maas. Neuer Schriftführer ist Ansgar Peterschulte. Bestätigt wurden Tobias Linnemann, Michael Schmidt, Alexander Knipp und Christian Leimbach.  Fotos: Krumm

Affeln -  Eine Ära endete am Samstagabend im Vereinsheim des Landmaschinenvereins in Affeln: Nach dem Rückzug des Gründungsmitglieds und langjährigen Vorsitzenden Hubertus Klöwer vom Amt des 1. Vorsitzenden war der Weg frei für die Wahl seines Sohnes Robin zum neuen Vorsitzenden. Es war eine dynastische Form der Nachfolge, die gleichwohl von den Mitgliedern uneingeschränkt befürwortet wurde.

Ein Jahr vor dem 25-jährigen Vereinsjubiläum präsentierte sich darüber hinaus der Vorstand stark verjüngt. Zum neuen Kassierer wählten die anwesenden etwa 60 Mitglieder Heiko Schulte-Maas. Sein Vorgänger Franz-Josef Voß hatte das Amt 20 Jahre lang innegehabt.

Neuer Schriftführer ist Ansgar Peterschulte, der das Amt von Tobias Schmalohr übernahm. Auch die Riege der Beisitzer ging nach der Wahl jüngerer Mitglieder in stark veränderter Besetzung in das neue Geschäftsjahr: Bestätigt wurden Tobias Linnemann, Michael Schmidt, Alexander Knipp und Christian Leimbach. 

Auch ansonsten läuft es rund bei dem Verein, der den jährlichen Bauernmarkt in Affeln organisiert. Die Zahl der Mitglieder stieg von 358 auf 362 – damit ist der Verein zur Erhaltung historischer Landmaschinen und Geräte der zweitgrößte in Affeln – nach dem Schützenverein. Der scheidende Kassierer Franz-Josef Voß berichtete von einer verbesserten Kassenlage, was vor allem auf den erfolgreichen Bauernmarkt und den Weihnachtsmarkt 2016 zurückging. 2015 hatte das Wetter der Kasse einen Streich gespielt. In diesem Jahr findet der Bauernmarkt am 20. August statt. Das Datum für den Hüttenzauber ist der 2. Dezember, der Weihnachtsmarkt oder doch eher der Adventsmarkt findet einen Tag später um das Vereinsheim und auf der Mühlenstraße statt.

1993 wurde der Verein gegründet – im Jahr 2018 feiert er also sein 25-jähriges Gründungsjubiläum. Schon jetzt gibt es Pläne dafür: 60 Kubikmeter Holz sollen nach alter Köhlerart in hochwertige Holzkohle verwandelt werden. Die „Meilertage“ sollen vom 25. Mai bis zum 3. Juni stattfinden. Während das Holz vor sich hin schwelt, soll täglich ein bisschen Programm geboten werden – für Kinder und Erwachsene.

Ein weiteres Jubiläum feiert Affeln in diesem Jahr, und auch das ist ein Thema für die Mitglieder des Landmaschinenvereins. Aus Anlass von „525 Jahre Affeln“ soll das Hochziehen des Maibaums „ein etwas größeres Fest als sonst“ werden – neben anderen Feierlichkeiten.

Maßstäbe setzte nach der Jahreshauptversammlung der Landmaschinenfreunde auch die Verköstigung der anwesenden Mitglieder: Sie stärkten sich nach der Vereinsarbeit mit zahlreichen Wahlen und eher harmonisch verlaufenden Aussprachen bei Grünkohl, Kassler und Mettwürstchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare