Gemeinschaftsschule kooperiert mit Berufskolleg

+
Das Berufskolleg für Technik in Lüdenscheid.

Neuenrade -   Die Gemeinschaftsschule Neuenrade erweitert ihre Möglichkeiten und kooperiert mit dem Berufskolleg für Technik in Lüdenscheid. Eine Kooperationsvereinbarung ist vorbereitet, nur noch der Rat der Stadt muss zustimmen.

Somit wird die Neuenrader Gemeinschaftsschule künftig wohl mit zwei weiterführenden Schulen zusammenarbeiten. Bisher wurde ausschließlich mit dem Altenaer Burggymnasium kooperiert. Die Kooperation mit dem technischen Berufskolleg würde dann vor allem für Teilnehmer am Mint-Profil (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) der Gemeinschaftsschule zugute kommen.

Schulleiterin Astrid Tillmann erläutert: „Es ist eine Erweiterung in der Hinsicht, dass Schülerinnen und Schüler, die mathematisch-technisch begabt sind, vorbereitet werden“. Oder, dass Schüler, die kein Abitur machen wollten, dort Möglichkeiten fänden. Unter dem Strich, mit den beiden Kooperationen und den angebotenen Profilen der Gemeinschaftsschule habe man ein gutes Angebot, um die Kinder bestmöglich vorzubereiten.

Bereits im Vorfeld hatte es wegen einer möglichen Kooperation (schon vor Schulgründung gab es Überlegungen) ein Gespräch der Verwaltung mit Schulleiterin Tillmann gegeben, anschließen wurde Kontakt zum Leiter des Berufskollegs, Werner Lemmert, aufgenommen. Ein vertiefendes Gespräch gab es dann Mitte Juni in Lüdenscheid. Tenor war die Vorbereitung der Teilnehmer am Mint Profil der Gemeinschaftsschule auf die Möglichkeiten des Berufskolleges. Dort können Schülerinnen und Schüler, die sich für Technik und Naturwissenschaften interessieren, die Allgemeine Hochschulreife erwerben. Zudem könne dort in den Schwerpunkten Maschinenbau und Informatik zusätzlich zum Abitur der jeweilige Berufsabschluss erworben werden. Die Verwaltung ist sich nach den Gesprächen jedenfalls sicher: Die Kooperation wäre die optimale Ergänzung zur bereits laufenden Zusammenarbeit mit dem Burggymnasium in Altena.

Wie dem auch sei: Ausdrücklich empfiehlt die Verwaltung daher dem Rat, der zusätzlichen Kooperation zuzustimmen. Eine Sitzung des Schulausschusses findet nicht mehr statt.

Das Lüdenscheider Berufskolleg für Technik befindet sich in Trägerschaft des Märkischen Kreises. An unserem Berufskolleg unterrichten 118 Lehrkräfte rund 3000 Schülerinnen und Schüler in 23 Ausbildungsberufen und sechs Schulformen, heißt es auf der Homepage der Schule.

www.bkt-luedenscheid.de

Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare