Gelungener Ferien-Spaß mit Bundesliga-Event gekrönt

„Das hat Spaß gemacht“ scheinen diese Nachwuchskicker ausdrücken zu wollen. - Fotos: Jentzsch

Affeln - Vier Tage lang drehte sich auf der Affelner Stummel alles um den Fußball. Zum 15. Mal richtete der SV dort seinen Fußball-Ferien-Spaß aus – und die Teilnehmer waren offensichtlich begeistert.

Am vierten und letzten Tag standen für die rund 70 Kinder und Jugendliche am Freitag bei herrlichen Fußball-Bedingungen eine Reihe von Prüfungen auf dem Programm. Schließlich wollten die Kicker-Talente wissen, ob sie die Anforderungen des DFB-Fußballabzeichens in Bronze, Silber oder sogar Gold erfüllen würde. Eine perfekte Gelegenheit, das Erlernte unter Wettkampfbedingungen unter Beweis zu stellen.

Auf Zeit durch den Stangenwald dribbeln. So präzise wie möglich Flanken schlagen oder einen Elfer in den Winkel platzieren. Mit Ehrgeiz gingen die Nachwuchsfußballer an die anspruchsvollen Stationen heran und gaben auf der Jagd nach möglichst vielen Punkten ihr Bestes.

Am Ende zollte unter anderem auch Neuenrades Bürgermeister Antonius Wiesemann den Teilnehmern für ihre Leistungen sowie den Organisatoren für den reibungslosen Ablauf seinen Respekt und überreichte die Urkunden an die erfolgreichen Dribbelkünstler. Außerdem bekamen die Stummel-Kicker zur Erinnerung an den Ferien-Spaß noch ein T-Shirt mit Aufdruck und Präsente des Sponsors. Affelns Jugendwart Christian Linder dankte nochmals der Volksbank im Märkischen Kreis, die die Aktion wieder maßgeblich unterstützte und gab zu, dass auch ihm die Woche sehr viel Freude bereitet hat.

Fußball-Spaß auf der Stummel

Mit der Übergabe der Urkunden war der Fußball-Spaß aber noch nicht beendet: Am Samstagnachmittag reiste die Gruppe dann noch zum Bundesligaspiel Schalke gegen Freiburg in die Gelsenkirchener Veltins-Arena. Zweifelsohne ein Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen, die Großen des Fußballs mal live zu sehen.

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare