Gefahrenbäume an der Oberhofstraße werden gefällt

+
An der Oberhofstraße werden ab Donnerstag Bäume gefällt.

Neuenrade - An der Oberhofstraße (L842) werden nach den Weihnachtsfeiertagen am Donnerstag, 27. Dezember, und Freitag, 28. Dezember, zwischen Küntrop und Affeln sogenannte Gefahrenbäume entfernt.

Das teilte die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs Straßen.NRW mit. Die Maßnahme soll der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit dienen. Zum Einsatz kommen wird dabei auch ein Fällbagger. 

Der Verkehr wird während der Arbeiten geregelt. „Es erfolgt eine halbseitige Sperrung der betroffenen Bereiche mit einer Baustellenampel. Zudem kann es auf der Oberhofstraße zu kurzfristigen temporären Vollsperrungen kommen“, teilt Straßen.NRW mit. 

Für die entnommenen Bäume werden laut Landesbetrieb Ersatzpflanzungen vorgenommen. Die Arbeiten wurden im Vorfeld mit der Unteren Naturschutzbehörde des Märkischen Kreises abgestimmt. Auch die Neupflanzungen erfolgen in enger Abstimmung zwischen Straßen.NRW und der Unteren Naturschutzbehörde des Märkischen Kreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare