Sirenenalarm

Gebäudebrand: Großeinsatz in der Nacht in Neuenrade

+

Neuenrade – Heulende Sirenen rissen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Neuenrader aus dem Schlaf. Grund war ein Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in Blintrop.

Dort brannte an der Borketalstraße ein Einfamilienhaus. Gegen 1.15 Uhr war der Notruf bei der Einsatzleitstelle des Märkischen Kreises eingegangen, als die Einsatzkräfte nur wenig später in Blintrop eintrafen, schlugen ihnen bereits die Flammen aus einem Zimmer des Hauses entgegen und hatten auch schon auf das Dach des Gebäudes übergegriffen. 

„Das Feuer konnte durch die Wehrkräfte dann aber relativ schnell gelöscht werden“, sagte Polizeisprecher Dietmar Boronowski am Freitagmorgen auf Anfrage. 

Brandursache noch unklar

Der 77-jährige Hauseigentümer wurde vor Ort vorsorglich von Rettungskräften untersucht, Verletzungen lagen letztlich aber nicht vor. Zur Brandursache konnte der Polizeisprecher zunächst noch nichts sagen. 

„Die Kollegen ermitteln derzeit in alle Richtungen. Ein Brandsachverständiger wird sich das Gebäude vermutlich noch im Laufe des Freitags anschauen“, so Boronowski. 

Hoher Sachschaden

Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im mittlereren fünfstelligen Bereich. Bis der Einsatz in Blintrop komplett abgeschlossen war, waren die letzten Kräfte etwa bis 5 Uhr am Freitagmorgen vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare