15. Fußballschule in letzter Ferienwoche -DFA-Trainerteam schult junge Fußballer

+
Die jungen Teilnehmer der Fußballschule werden am Ende sicher ihre spielerischen und technischen Fertigkeiten erweitert haben.

Neuenrade - Am letzten Ferienwochenende, vom 24. August bis 27. August, findet wieder die DFA-Fußballschule in Neuenrade statt.

Die Teilnahme kostet nach Angeben der Veranstalter 99 Euro, für Geschwisterkinder 93 Euro. 

Mittlerweile ist diese Ferien-Fußballschule Tradition. Der Förderverein für die TuS Neuenrade Fußballjugend veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Neuenrade dieses Angebot nun zum 15. Mal. „Es sind schon rund 50 Anmeldungen eingegangen, aber wir sind sicher, es werden noch mehr“, schreiben die Veranstalter. 

Anmeldungen sind über www.fussballschuleneuenrade.de möglich. Jörg Amthor von der DFA (Deutsche Fußball Akademie) und sein Trainerteam hätten die Aufgabe, die jungen Teilnehmer in ihrer fußballerischen und allgemeinen Entwicklung zu fördern. Sie würden in kleinen Spielgruppen trainieren, so dass es an den einzelnen Aufgaben-Stationen kaum Wartezeiten gebe. Beim dem Training soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. 

Klare Sache, dass die Kinder während der Fußballschule auch verpflegt werden: Zum Programmangebot der Fußballschule gehört an allen vier Tagen ein gemeinsames Mittagessen. Die Verantwortlichen der Gaststätte Zur Borke liefern wie in den Jahren zuvor „ein warmes und schmackhaftes Essen“. Am Donnerstag wird nach dem Training für alle gegrillt. Neuenrades Bürgermeister Antonius Wiesemann spendiert wieder Würstchen und Brötchen. 

Einige Eltern beteiligen sich sicher noch mit Salaten und Rohkostplatten, heißt es in der Mitteilung. Beim Familientag am Samstag würden zudem Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde aktiv in das Geschehen mit eingebunden. Auch die große Hüpfburg darf nicht fehlen, aber für diese 15. Veranstaltung würden sich die Organisatoren noch andere Aktivitäten überlegen. 

Umfangreiches Rahmenprogramm 

Zahlreiche Zuschauer werden am Sonntag zum Abschluss erwartet. Sie können dann sehen, was die jungen Sportlerinnen und Sportler in den Tagen zuvor erlernt haben. „Einheitlich gekleidet in ihren neuen Trikots laufen die kleinen Stars in das Stadion ein. Schießen, Koordination und Pässe können die Nachwuchsfußballer dann präsentieren. 

Am Ende bekommen sie noch zusätzlich zum Trikot und Trinkflasche einen Ball und ihre Urkunden“. Die Organisatoren laden Eltern, Omas und Opas, Geschwister und Freunde herzlich ein, auch während der Trainingszeit im Waldstadion zu bleiben. Der Förderverein bietet dabei Gegrilltes, Waffeln und Getränke an.

Für weitere Fragen steht Angelika Freidhoff zur Verfügung. Sie ist unter der Rufnummer 01 52 / 56 90 68 58 oder über die E-Mail-Adresse angelika.freidhoff@hotmail.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare