Fünftklässler der Hönnequell-Schule räumen 1. Preis ab

+
Die Schüler freuen sich über den gemeinschaftlich erarbeiteten 1. Preis.

Neuenrade - Gute Nachrichten für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5.1 der Hönnequell-Schule. Bei dem Malwettbewerb „Wir sind bunt“ machten sie mit ihrem Werk den 1. Platz.

In dieser Woche nahmen drei Schülerinnen stellvertretend für die Klasse den Preis entgegen. Damit verbunden ist der Gewinn eines Kunstworkshops, den die Werdohler Künstlerin Annette Kögel leitet, der Workshop findet an der Schule statt. Die Schülerinnen und Schüler haben das Bild gemeinschaftlich im Kunstunterricht bei Kunstlehrerin Eva Kanau erstellt.

 Ausgeschrieben wurde der Preis vom Bildungsbüro des Märkischen Kreises in Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht. Wie Kreispressesprecher Hendrik Klein erläuterte, sei die Idee zum Malwettbewerb bei einer kleinen Messe im Haus Nordhelle entstanden. Die werde ein bis zweimal pro Jahr veranstaltet, vorgestellt werden hier unter anderem Lehr- und Lernmittel.

Sie präsentieren das prämierte Bild.

Hintergrund sei, dass das Land einen Inklusionsfond über 15 000 Euro zur Verfügung stelle, mit der die Schulaufsicht dann bestimmte Maßnahmen fördern könne, die der Inklusion dienlich seien. Die Resonanz auf den Malwettbewerb, an dem sich Kitas, Grundschulen, sowie eben 5. und 6. Klassen beteiligen konnten, war nicht schlecht.

Gut 70 Bilder wurden eingereicht. Eine Jury, besetzt mit zwei Künstlerinnen, entschied sich schließlich in der Kategorie der Fünft- und Sechstklässler für das Bild der Klasse 5.1 der Hönnequell-Schule. Zu sehen ist auf dem Bild ein vielfarbiges Mosaik. Es zeigt die Erdkugel, umgeben von vielen farbigen Sternen und Sternschnuppen, unter anderem sind die deutschen Farben dabei.

Wer sich das Kunstwerk anschauen möchte, der kann das im Kreishaus Lüdenscheid tun. Dort wird das Gemeinschaftswerk der Fünftklässler dauerhaft im Flur der Abteilung Kinder und Jugend, im 2. Obergeschoss, ausgestellt.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare