Familienzentrum: Verträge mit Kooperationspartnern

Susanne Commandeur.

NEUENRADE ▪ Das Städtische Familienzentrum konnte neue Partner gewinnen. Jetzt traf man sich in den Räumen der Einrichtung Wirbelwind zur Unterzeichnung der Kooperationsverträge.

Die Frühförderstelle der Lebenshilfe e.V. vertreten durch deren Mitarbeiterin Mechthild Reer-Stracke und die Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes, geleitet von Dorothee Stadermann, werden künftig Angebote zur Elternbildung wie zum Beispiel Veranstaltungen und Kurse zu verschiedenen Erziehungsfragen unterstützen.

Als weitere Kooperationspartnerin für das Städtische Familienzentrum habe man die Rechtsanwältin Susanne Commandeur gewinnen können – eine ausgebildete Mediatorin. Sie wird nach Absprache offene Sprechstunden in den Einrichtungen Sausebraus und Wirbelwind anbieten, heißt es in der Pressemitteilung anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Die Mediation kann da zum Einsatz kommen, wo Konflikte zwischen zwei Parteien außergerichtlich und dauerhaft auf Gesprächsbasis behoben werden können. Es kann sich dabei um Konflikte aus dem familiären, privaten und beruflichen Umfeld handeln“, heißt es.

Der Stadtkämmerer Gerhard Schumacher, als Vertreter des Trägers des Familienzentrums, dankte allen Beteiligten für ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit. ▪

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare