Geld für ehrenamtliche Hospizarbeit

Benefizaktion im Neri-Haus: Neue Frisur für den guten Zweck

+
Für den guten Zweck aktiv: (stehend von links) Sabine Hotzel, Alexandra Hesmer und Gudrun Frank mit Helma Pfänder (rechts) vom Netzwerk Hospizarbeit mit einer Kundin.

Neuenrade – Einen neuen Haarschnitt gab's in Neuenrade für den guten Zweck: Das Geld kommt schwer Kranken zu Gute.

Das Philipp-Neri-Haus hat sich in einen Friseursalon verwandelt. „Viele warten schon gespannt auf die Ankündigung meiner nächsten Aktion“, sagt Gudrun Frank erfreut. Die Naturfriseurin hat schon zum siebten Mal unter dem Motto „Natürlich anders – Helfen durch tun“ Haare für einen guten Zweck geschnitten. 

Dieses Mal soll das Geld dem Verein Netzwerk Hospizarbeit in Plettenberg zugute kommen. Dessen Vorsitzende Helma Pfänder informierte vor Ort über die ehrenamtliche Arbeit des Netzwerkes. „Wir möchten das Geld für Fortbildungen und Seminare für unsere Mitarbeiter verwenden“, erklärte Pfänder. 

Gudrun Frank freute sich bereits zum zweiten Mal über die Unterstützung von Alexandra Hesmer. Die Stylistin des Werdohler Salons Magic Hair war sofort bereit, die Aktion in der Hönnestadt zu unterstützen. 

Das trifft auch auf Sabine Hotzel zu, die Gudrun Frank als „Küchenfee“ bezeichnete. Hotzel sorgte gestern für die Bewirtung der Kunden mit Kaffee und Kuchen. Apropos Kuchen: Für diese hatten größtenteils die Kundinnen der Naturfriseurin gesorgt: „Ich habe einen ganz besonderen und wirklich tollen Kundenstamm“, unterstrich Gudrun Frank. 

Für die Treue ihrer Kundinnen bedankte sie sich nach dem Haarschnitt mit einem Glas Sekt: „Ich kann in diesem Monat mein Zehnjähriges als Naturfriseurin in Neuenrade feiern“, stellte sie lächelnd fest. Aus diesem Grund hatte sie auch eine Tombola vorbereitet, an der die Gäste im Philipp-Neri-Haus gerne teilnahmen. Gut angenommen wurde auch das Angebot des Arbeitskreises Dritte Welt, dessen Mitglieder fair gehandelte Waren anboten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare