Freiluftmesse und Picknick: Sternwallfahrt nach Küntrop

+
Pfarrer Andreas Schulte leitet den Pastoralverbund Balve-Hönnetal.

Neuenrade - Das geistliche Zentrum des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal ist am Pfingstmontag Küntrop. Dort wird um 10 Uhr an der „Motte“ eine Freiluftmesse gefeiert. Motto der Messe ist „Der Geist eint alle Völker und Sprachen“.

Klare Sache, dass die Fahnenabordnungen der Vereine mit dabei sind. Musik gibt es vom Musikverein Balve. Auch bei schlechtem Wetter findet eine Messe statt, dann allerdings in der Küntroper Schützenhalle. 

Anders als in den Vorjahren wird es allerdings keine Fußwallfahrt, heißt es in der Pressemitteilung des Pfarrverbundes. Auch werde es keinen Bustransfer geben. Daher werden die Gläubigen gebeten, den Fußweg, oder die Anfahrt selbst zu organisieren. Die Gläubigen sollen Fahrgemeinschaften bilden, um vielen Gemeindegliedern die Möglichkeit zu geben, die Messe mitzufeiern. Auch werden die Gläubigen gebeten ihr Gotteslob (Gesangbuch) mitzubringen. 

Erlös für ein Schulprojekt in Indien

„Der Erlös der Kollekte ist zur Hälfte für die Deckung der Kosten und zur anderen Hälfte für das Schulprojekt des indischen Ordens von Pater Pius Sabu bestimmt“, heißt es weiter. 

Eingeladen zur Mitfeier der Messe sind auch die Erstkommunionkinder und Fahnenabordnungen der Vereine des Pastoralverbundes. Erstkommunionkinder und Fahnenabordnungen treffen sich vor der Heiligen Messe an der Schützenhalle in Küntrop. Selbstverständlich sind auch Gläubige angrenzender Gemeinden, wie Neuenrade, willkommen“, sagte Pfarrer Schulte. 

Im Anschluss an die Messe gibt es für alle Teilnehmer Gelegenheit zu einem gemeinsamen Picknick. Pfarrer Andreas Schulte sagte augenzwinkernd: „Jeder bringt etwas mit. Wir teilen es, in der Hoffnung, dass es für alle reicht.“ So könne man nach der Messe gemeinsam bei einem entspannten Essen den Vormittag ausklingen lassen. 

Verschiedene Orte anbieten

Dass die Wallfahrt nach Küntrop führt, hat seinen Grund: „Wir wollten im Pastoralverbund (im Rahmen der Wallfahrt) verschiedene Orte anbieten,“ sagte Pfarrer Andreas Schulte.

Parkplätze stehen an der Schützenhalle nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Aber im nahen Küntroper Industriegebiet, an der Brücken- und Wasserburgstraße, in der Nähe des Hochregallagers der Firma Stauff, sei ausreichend Parkraum vorhanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.