Frauen-Union spendet für soziale Zwecke

Da freuen sich die Vertreter der diversen Einrichtungen über die Zuwendung durch die Frauen Union Neuenrade. - Foto: S. Jentzsch

Neuenrade -   Spendenschecks in einer Gesamthöhe von 1800 Euro überreichten am Mittwochabend Vertreterinnen der Frauen-Union an sieben Repräsentanten diverser sozialer Einrichtungen.

Zu den Begünstigten gehörte die Schulsozialarbeit in Neuenrade, der 300 Euro zuteil kamen. Die Caritas und Lebenshilfe, der Freundeskreis „Augenblick mal“, die Frühförderstelle der Lebenshilfe, der Sozialdienst katholischer Frauen, die evangelische Jugendschar sowie der Club der Behinderten und ihrer Freunde (CeBeeF) wurden mit je 250 Euro von den Frauen der CDU bedacht. Der Betrag stammt aus dem Erlös des traditionellen Trödelmarktes, den die Frauen-Union im Rahmen des Gertrüdchens veranstaltet hatte.

Die Vertreter der begünstigten Sozialeinrichtungen stellten den Gönnerinnen im CDU-Büro an der Ersten Straße im Zuge der Scheckübergabe ausführlich ihre Arbeitsfelder vor und informierten zudem über ihre alltäglichen, beruflichen Herausforderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.