Frauen pflegen alten Kräuterbrauch

+
Die kfd-Frauen trafen sich zum traditionellen Kräuterbinden.

Neuenrade -  Am 15. August findet zu Ehren des Hochfestes Mariä Himmelfahrt eine Heilige Messe in der katholischen Kirche Neuenrade statt. Die Festmesse beginnt um 8.30 Uhr. Bereits heute, 14. August, begann die Katholische Frauengemeinschaft Neuenrade(kfd) mit den Vorbereitungen.

Neun Frauen und eine zusätzliche kleine Helferin packten tatkräftig beim traditionellen Kräuterbinden mit an. Lotta Kaesler aus Küntrop ist sieben Jahre alt und begleitete ihre Uroma um mitzuhelfen.

Die Kräuterweihe an „Mariä Himmelfahrt“ ist ein sehr alter Brauch, der in St. Mariä Heimsuchung seit vielen Jahren belebt wird, schrieb Claudia Kaluza, geistliche Begleiterin der Kfd, zuvor schon in einer Ankündigung der Messe.

Rainfarn, Schafgarbe, Kamille, Beifuß, Johanneskraut, Majoran und Zitronenmelisse – sieben verschiedene Kräuter an der Zahl wurden zu kleinen Kräutersträußen zusammengebunden. Die Kräuter stammen teils aus den Gärten der Frauen, teils aus der Natur. Die Zahl sieben sei angelehnt an die alte heilige Zahl.

Typische Kräuter, die außerdem noch in die Sträuße gebunden werden können, sind laut Claudia Kaluza Wermut, Königskerze, Thymian, Baldrian, Eisenkraut und verschiedene Getreidesorten. Je nach Region und Vorkommen seien diese beliebig austauschbar. „Bei der Kräutersegnung werden die schützenden und heilenden Kräfte der Natur besonders hervorgehoben“, berichtete Kaluza. Es sei ein sehr alter kirchlicher Brauch, am 15. August, zu Mariä Himmelfahrt, den Mitfeiernden beim Gottesdienst gesegnete Kräuterbüschel mitzugeben. „Mit Hilfe der Gottesmutter sollen die Kräfte der Natur ganz besonders zugunsten der Menschen und Tiere wirken“, erklärte sie. „Außerdem sollen die gesegneten Kräutersträuße den Haushalten als Zeichen des besonderen Schutzes durch Gott dienen.“

Von Piriyanga Karunananthan

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare