Wieser Weg: Überfall auf Neuenraderin

NEUENRADE ▪ Eine 40-jährige Neuenraderin ist am Dienstagabend sexuell belästigt worden, auch wollte man ihr möglicherweise die Handtasche rauben.

Nach Angaben der Polizei war die Frau gegen 20.45 Uhr, zu Fuß im Bereich Werdohler Straße/Wieser Weg unterwegs. Vor ihr ging demnach ein Mann, der telefonierte. „Nach dem sie den Mann überholt hatte wurde sie plötzlich von hinten sexuell belästigt„, schreibt die Polizei. Die Frau hatte den Eindruck, dass der Mann versuchte, sie zu Boden zu werfen, gegebenenfalls wollt er auch versuchen ihr dabei die Handtasche zu entreißen. „Die Neuenraderin schrie jedoch laut um Hilfe – der Mann ließ von ihr ab und flüchtete“, heißt es in der Mitteilung.

Der Täter wird als südländischer Typ beschrieben, mit schlanker Statur, er soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einer dunkler Jacke, und einem blauen Kapuzenpullover, die Kapuze war über den Kopf gezogen, dazu trug er hellgraue Jeans.

Wer Hinweise zu dem Täter oder dem Sachverhalt geben kann, möge sich mit der Polizei in Werdohl in Verbindung setzen. Die Wache ist telefonisch unter der Rufnummer 02 39 2 / 93 99 0 zu erreichen.

Im vergangenen Vierteljahr kam es zu mehreren Überfällen auf Neuenrader Stadtgebiet, zu diversen Einbrüchen und Vandalismus. Das Thema Sicherheit bewegt daher derzeit die Gemüter in Neuenrade, Politik und Verwaltung befassen sich mit dem Thema. Kritisiert wird unter anderem eine zu geringe Polizeipräsenz in Neuenrade. ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare