Förderverein Derwentside plant Apfelfest

+
Diese Vereinsmitglieder des Fördervereins Derwentside-Werdohl verkaufen Pellkartoffeln auf dem Apfelfest auf dem Hof Crone am 18. Oktober.

Neuenrade/Werdohl - Etwa 20 Mitglieder des Fördervereins Derwentside-Werdohl waren am Mittwoch im Neuenrader Kaisergarten zusammengekommen, um über geplante Aktionen zu sprechen.

Besonders ausführlich unterhielten sie sich dabei über das Apfelfest auf dem Hof Crone, das am 18. Oktober stattfindet. Dann wird der Förderverein wieder mit einem Stand vertreten sein. An dem Tag wollen die Mitglieder Pellkartoffeln verkaufen – wahlweise mit selbstgemachtem Kräuterquark oder Sahneheringen.

Außerdem berichtete die Vorsitzende Kriemhilde Kurt von den Aktivitäten im vergangenen Jahr. So sprach sie vom Besuch der englischen Freunde, mit denen sie den Spielzeughersteller Siku in Lüdenscheid und den Werdohler Kletterfelsen besuchten. Auch einen Tanzabend veranstaltete der Förderverein für die Gäste aus Derwentside. Beim Gegenbesuch in England haben die Mitgereisten dann einige Sehenswürdigkeiten besichtigt, etwa die Schwebefähre „transporter bridge“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.