Flutlicht für den Kohlberg

+
Bislang ist ein Skibetrieb am Kohlberg nur tagsüber möglich. Nach dem Aufbau der Flutlichtanlage soll sich dies ändern.

Neuenrade - Der Ski-Lift auf dem Kohlberg, den die Skiabteilung des TuS Neuenrade betreibt, erfährt in der kommenden Saison eine enorme Aufwertung: Der beliebte Ski-Hang kann künftig mit einer Flutlichtanlage auch nach Sonnenuntergang betrieben werden.

Abteilungsleiter Siegfried Putz freut sich. Dadurch wird ein seit Jahrzehnten gehegter Wunsch des Vereins in diesen Tagen Wirklichkeit. Am Wochenende wird das Projekt in Angriff genommen, die erste Maßnahme ist geplant. 

So werden am Samstag Vereinsmitglieder sechs der acht Flutlichtmasten des alten Sportplatzes an der Niederheide demontieren. Der Platz dort wird nicht mehr für Sportler gebraucht und wird künftig anders genutzt werden. 

Betonfundamente werden gegossen 

Damit die Flutlichtmasten am Kohlberger Skihang dann montiert werden können, müssen dort noch Betonfundamente gegossen werden. Zudem gebe es am Kohlberg noch weiteres zu tun, berichtete Siegfried Putz. Der Abteilungsleiter freute sich zudem, dass die Stadt die Masten für den Verein zur Verfügung gestellt hat. 

Dass vermutlich in der kommenden Saison auf dem Kohlberg eine Flutlichtanlage den Hang beleuchtet, soll dem Skiclub natürlich auch einen Schub verpassen. Damit könne sich der Verein auch an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Putz: „Früher hatten die Schüler um 13 Uhr Schulschluss und sind dann zum Kohlberg hoch. Heute haben die meisten gegen 16 Uhr Schluss und wenn sie im Winter dann am Kohlberg angekommen sind, ist es schon fast dunkel.“ 

Jetzt werde alles anders. Und so leiste der Verein, der mit seiner Spring-Abteilung ohnehin viel für den Nachwuchs tut, auch etwas für die Kinder und Jugendlichen Neuenrades. 

Genehmigung nicht einfach zu bekommen

Die Genehmigung für den Betrieb an der Flutlichtanlage war nicht einfach zu bekommen. Verschiedene naturschutzrechtliche Dinge habe man beachten müssen. So müsse daher auch eine bestimmte Art der Beleuchtung eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare