Aktion Tagwerk an der Burgschule ein Erfolg

+
Auf den Gängen der Burgschule herrschte Betrieb wie bei einem gut besuchten Basar. ▪

NEUENRADE ▪ Der Lärm der vielen Verkaufsgespräche hallte durch die Gänge der Burgschule. Die Szenerie hatte etwas von einem überfüllten Basar. Freudige Gesichter gab es überall: Bei den jungen Verkäufern, die an diesem Tag einen schönen Umsatz machten und bei den Käufern (Kinder, Eltern, Großeltern), die ein nettes Buch oder schönes Spielzeug ergattert hatten.

Marie Kuhlmann, einer der Klassenlehrerinnen der dritten Klassen der Burgschule (3d), bezeichnete den Flohmarkt als „vollen Erfolg“. Es war auch kein alltäglicher Basar, vielmehr hatten die Drittklässler im Vorfeld viel für dafür getan.

Zum Hintergrund: die Drittklässler beteiligten sich mit dem Flohmarkt an der „Aktion Tagwerk - Dein Tag für Afrika“. Aktion Tagwerk ist ein Verein, der die Aktion regelmäßig und bundesweit initiiert. Schüler gehen an einem Tag arbeiten und spenden ihren Lohn für Bildungsprojekte in Afrika – in diesem Jahr werden Bildungsprojekte des Tagwerk-Partners Human Help Network in Burundi, Ruanda und Südafrika unterstützt. Im Vorfeld (wir berichteten) wurden nun für den Burgschulflohmarkt fleißig Bücher, Spielsachen, Kuchen und Getränke gespendet, Postkarten und Mobiles gebastelt, die dann auch gut verkauft wurden.

Der Erlös des Flohmarktes kommt dem Tagwerk-Projektpartner und damit der Bildung afrikanischer Kindern zugute. Da passte es, dass gestern vor allem Bücher der Verkaufsschlager waren. ▪ Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare