„Flogis“ spielen in der Villa am Wall

Das Musik-Duo „Flogis“ tritt am 26. Januar um 18 Uhr in der Villa am Wall auf. - Archivfoto: Kolossa

Neuenrade - Seit elf Jahren treten Eligiuz Badura (Gitarre) und Hubertus Wycik (Blockflöten) als Musik-Duo „Flogis“ auf. Am 26. Januar möchten die beiden Balver nun auch die Neuenrader Musikinteressierten mit ihrem Programm „Spuren der Musik“ begeistern, mit dem sie bereits mehrfach erfolgreich aufgetreten sind. Um 18 Uhr treten sie in der Villa am Wall auf.

Im Rahmen dieses Programms präsentieren sie Musik aus verschiedenen Ländern und Jahrhunderten. Das Publikum kann sich laut Ankündigung auf Werke von H. Purcell, S. Garzaroli, J. S. Bach, F. Carulli und anderen Komponisten freuen.

Anhand der vorgetragenen Musiken und verschiedenen kleineren Musikbeispielen erklären die beiden verschiedene Elemente der musikalischen Werkstatt, um die Faszination der Musik verständlicher zu machen.

Sie wollen dabei der Frage nachgehen, was Musik so fesselnd macht. Eligiuz Badura und Hubertus Wycik traten unter anderem zusammen in der Balver Kirche, bei der Balver Landpartie und bei der Veranstaltung „Wocklumer Tafelkonfekt“ auf.

Eligiuz Badura erhielt eine klassische Ausbildung in spanischer Gitarre und E-Gitarre. Er trat, so die Ankündigung, bereits in ganz Europa auf – zuletzt häufig im Rahmen von Gitarissimo in Oberhausen. Zudem betreibt er in Balve eine eigene Musikschule: Elo’s Music. Hubertus Wycik ist seit seinem Studium musikbegeistert und Autodidakt in Blockflöten, insbesondere der Altflöte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.