Löschangriff mit C-Strahlrohr

Feuerwehr im Einsatz: Mülltonnen brennen in voller Ausdehnung

Die Feuerwehr war in der Nacht auf Dienstag im Einsatz.
+
Die Feuerwehr war in der Nacht auf Dienstag im Einsatz.

Ein Feuer gab es am Dienstag im Neuenrader Stadtgebiet. Die Einsatzkräfte waren gefordert.

Neuenrade – Mitten in der Nacht mussten die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Dienstag zu einem Brand in Neuenrade ausrücken. Der Kreisleitstelle war gegen 3 Uhr ein Feuer an der Werdohler Straße, in Höhe der Hausnummer drei gemeldet worden. „Zwei Mülltonnen standen dort in Vollbrand“, berichtet Wehrleiter Karsten Runte.

„Es war aber nichts Wildes“, betont er. Die zwölf Einsatzkräfte, die mit zwei Fahrzeugen angerückt waren, konnten den Brand mithilfe eines C-Strahlrohres schnell löschen. Der Einsatz sei deshalb auch schon nach knapp 15 Minuten beendet gewesen, berichtet Runte. Die Ermittlungen zur Ursache des Feuers dauern noch an.

Ermittlungen der Polizei laufen

Wie Polizeisprecher Dietmar Boronowski erklärte, gab es am Mittwoch noch keine neuen Erkenntnisse. „Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich zwei Mülltonnen, die zur Abholung an der Straßen stehen, selbst entzünden“, merkte Boronowski an. Der Verdacht der Brandstiftung liegt also nahe, ist aber bislang nicht belegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare