18 Feuer werden entfacht

18 Osterfeuer werden entfacht

NEUENRADE ▪ Sie sind bereits heute meterhoch zu erkennen. Große Holzhaufen wurden in Neuenrade, Küntrop, Affeln, Altenaffeln und Blintrop aufgeschichtet. Denn insgesamt 18 Osterfeuer sollen dort heute und morgen entfacht werden.

„Es liegt wohl am Wetter, aber im vergangenen Jahr waren es ein paar Feuer weniger“, erklärt Andrea Schäfer vom Ordnungsamt. Sie und ihre Kollegen haben in den vergangenen Tagen alle Anmeldungen für die Feuer geprüft. Seit gestern sind die Beamten unterwegs, um vor Ort den sachgemäßen Aufbau zu kontrollieren, denn auf Grund der langen Trockenheit sei bei unsachgemäßem Handeln die Gefahr einer Ausdehnung des Feuers groß. „Zudem sollen die Feuer allein der Brauchtumspflege dienen, es soll also keinerlei Unrat verbrannt werden“, so Schäfer weiter. Zudem müssten sich mindestens 30 Gäste um das Feuer versammeln. Von den insgesamt 18 Feuern, sind fünf bereits legendär: Den Auftakt macht das Neuenrader Osterfeuer. Am Haller Weg/Südstraße versammelt sich die Nachbarschaft am Samstag ab 18 Uhr.

Nach Küntrop auf den Alten Sportplatz Dinneike lädt die freiwillige Feuerwehr für Sonntag ein. Dort wird das Feuer ab 19 Uhr brennen.

Die freiwillige Feuerwehr Affeln lädt alle Dorfbewohner ebenfalls ab 19 Uhr zum Tanz um das Feuer.

In Altenaffeln wird das Feuer von der Chorgemeinschaft organisiert. Dennoch packt das ganze Dorf mit an, so wird bereits der Aufbau zum Fest. Gestern waren zahlreiche Altenaffelner damit beschäftigt, das Holz zu stapeln.

In Blintrop wird der Osterfeuerbrauch am Breddeweg gepflegt. Auch hier ist das ganze Dorf an den Feierlichkeiten beteiligt. Das Feuer wird auch in Blintop um 19 Uhr angezündet.

Lydia Machelett

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare