Oktoberfest des TuS Neuenrade

Dirndl und Krachlederne in Neuenrade

+
Die Hände zum Himmel: Die Fetzentaler hatten die Partygänger fest im Griff. Die Musiker sorgten dafür, dass Polonaisen durch den Saal zogen und sogar auf den Tischen getanzt wurde.

Neuenrade - Die letzte Chance, in diesem Jahr das Dirndl und die Lederhose anzuziehen, bot sich am Samstag im Rahmen des Oktoberfestes, zu dem der TuS Neurade in die Küntroper Schützenhalle eingeladen hatte.

Es war ein Fest, bei dem mehrere Generationen mitfeierten. Dabei stießen sie nicht nur mit einer ganzen Maß Bier (ein Liter) oder einer halben Maß (0,5 Liter) an. Sie ließen sich dazu auch eine Brezel schmecken. Und so kamen alle schnell in Stimmung. Der ausrichtende Sportverein hatte wieder die Band Die Fetzentaler verpflichtet, die ihr Versprechen hielten, pausenlos für Stimmung zu sorgen.

Das Repertoire der Gruppe war schier unerschöpflich, die Darbietungen erste Klasse. Sechs Stunden lang heizten die Musiker in der Halle ein. Das Publikum tanzte nicht nur vor der Bühne, sondern auch auf den Tischen. Immer wieder bildeten sich Polonaisen, die sich durch die Halle schlängelten. Verstärkung holte sich die Band aus dem Publikum: Die Musiker luden Frauen zum Mitsingen ein – die Dirndl-Trägerinnen ließen sich nicht lange bitten.

Tolle Stimmung beim Oktoberfest in Neuenrade

„Ihr seid der Wahnsinn“, lobten die Fetzentaler ihr Publikum mehr als einmal an diesem Abend, denn die Band traf auf Partygänger, die begeistert mitgingen. Aus den Bierhähnen floss dazu der Gerstensaft in Strömen in die Gläser, wobei auch Obstler, Williams und Kipp-Elch sowie Radler und alkoholfreie Getränke Abnehmer fanden. Vor der Halle gab es für den kleinen Hunger deftige Spezialitäten aus der Fritteuse.

Schnell ging es für die Besucher nach dem Essen wieder in die Halle, um dort die weiß-blaue Oktoberfestgemütlichkeit aufs Neue in vollen Zügen zu genießen. „Wir sind sehr zufrieden“, freute sich Gerhard Kühn, Kassenwart der Fußballabteilung des TuS. So äußerte sich auch Volksbank-Vertreter Christoph Tyralla – das Kreditinstitut saß als Hauptsponsor mit im Party-Boot. Tyralla freut sich schon jetzt darauf, die Fetzentaler auch im kommenden Jahr, dann im Rahmen des vierten Oktoberfestes, präsentieren zu dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare