Ein Fest vor dem Fest

+
Schützenkönig Frank Ratajczak und seine Königin Silke Stein statteten den Schmückstellen Besuche ab. ▪

KÜNTROP ▪ Die Vorsitzenden der Küntroper St. Sebastian Schützenbruderschaft Ralf Tönnesmann und Reimbert Sandt waren sich am Mittwochabend einig und stellten das bevorstehende Schützenfest neben dem offiziellen, noch unter ein zweites Motto. „90 Jahre Tradition“ titeln die Küntroper offiziell, „Wohnen und Leben in Küntrop“ fügten sie hinzu.

Es ist die Gemeinschaft im Dorf, die zählt und die das Leben in Küntrop besonders lebenswert macht. Gesagt, getan – Tönnesmann und Sandt stellten sich zusammen mit dem noch amtierenden Regentenpaar zum Foto auf, ehe sie die Schmückstellen der Reihe nach besuchten.

Einem Fest vor dem Schützenfest kam die Stimmung an den Schmückstellen gleich. Am Gevener Weg sorgte sogar eine Rockband für den musikalischen Rahmen, während sich die Küntroper Grilllegende Manfred Heuser um die Versorgung der Gäste kümmerte. Die Superlecker Entspannungsminister ließen es derweil richtig krachen.

An der Garbecker Straße (Familie Severin), auf dem Schlaute (Hesse), am Roderweg (Schubert), an der Dinneike (Stahl und Günzel), am Amselweg (Stenzel) und an der Anna-Schmöle-Straße bei der Familie Dransfeld kehrte das Regentenpaar samt Vorstandsabordnung während ihrer Schmückstellen-Tour ein.

Seit mehr als 15 Jahren wird an diesem Tag auch ein Straßenkönig ermittelt. Rainer Bodeck kam auf 33 Punkte, führte damit das rund 50-köpfige Teilnehmerfeld an und darf sich nun Straßenkönig nennen. Ihm zur Seite steht Doreen Ladach. ▪ maj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare