Fußballschule

Familientag mit Herausforderung für junge Kicker

+
Gar nicht so einfach: Fußball spielen mit einem riesigen Ball um den eigenen Körper.

Neuenrade - Höhepunkt der 15. Fußballschule in Neuenrade war der Familientag am Samstag. Für die jungen Fußballer und ihre Geschwister, Eltern und Großeltern wurde einiges geboten.

Bereits zum 15. Mal kamen in der vergangenen Woche zahlreiche Kinder zur Neuenrader Fußballschule. Es wurde gekickt, gedribbelt und geschossen im Waldstadion. 61 Kinder waren erfolgreich und vor allem mit sehr viel Spaß bei der Sache.

Eltern und Großeltern waren am Samstag eingeladen, vorbeizukommen und mit den Kindern einen gemütlichen und geselligen Nachmittag zu verbringen. Jedes Jahr lässt sich der Förderverein, der diese Veranstaltung organisiert, etwas Besonderes einfallen, um zur Unterhaltung beizusteuern.

In diesem Jahr waren es die riesigen Bumping Balls. Egal ob Groß oder Klein, alle hatten Spaß, wenn sie in die Bälle hineingeschlüpft waren. Die Kinder starteten und spielten gegeneinander Fußball auf zwei Mini-Tore.

Ein ungewöhnliches Fußball-Spiel

Während sie die ganze Woche gut trainiert hatten, war dieses Spiel doch eine Herausforderung, weil man umfiel sobald man mit einem Gegner zusammenstieß.

Anschließend wieder auf die Beine zu kommen, stellte sich als nicht ganz so einfach heraus. Aber auch die ganz Kleinen freuten sich auf jede Menge Spiele und die große Hüpfburg.

Für die Eltern gab es Kuchen und Gegrilltes

Bei Kuchen und Grillgut ließen es sich die Erwachsenen gut schmecken und erfreuten sich an den spielenden Kindern. Sonntag wurde der Abschluss gemacht und alle Kicker konnten noch einmal beweisen was sie alles gelernt hatten in der Fußballwoche.

Als kleine Belohnung bekamen alle ein Trikot, eine Kappe, einen Ball und eine Trinkflasche geschenkt. Es war eine erfolgreiche Woche für Kinder und Trainer, die das harmonische Miteinander lobten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare