Fachfrau in Sachen Gertrüdchen

Sabine Rogoli (Mitte) mit Schaustellerin und Rolf-Dieter Kohl auf dem Kirmesplatz. ▪

NEUENRADE ▪ Sie kann es. Wenn einer Multitasking kann, dann ist das sicher Sabine Rogoli. Die leitet das Neuenrader Ordnungsamt und ist in diesen Tagen Herrin über die Organisation des Gertrüdchenmarktes.

In der Tat: während eine Schaustellerin bei ihr im Büro sitzt und in Sachen Standplatz eine Verbesserung wünscht, telefoniert Roguli, mit einem Herrn Wingen, blättert in einer dicken Akte und instruiert einen neuen Mitarbeiter. Und die Tür geht auf, ein Schausteller fragt nach dem Wasseranschluss und ein Bauhofmitarbeiter will irgend etwas über das Freischneiden von Büschen wissen. Klare Sache, dass Roguli in diesen Tagen früh anfängt, in der Gertrüdchenzeit ist sie meist zwischen 6 und 6.30 Uhr im Büro – wobei Dienstschluss irgendwann am Abend ist und zur Gertrüdchen-Hoch-Zeit auch nachts. Doch im Büro verbringt Rogoli nicht die gesamte Zeit, vielmehr ist sie auch auf dem Kirmesplatz anzutreffen, regelt Problemchen und Probleme. Und so ist es nicht ganz so einfach die Gertruden-Managerin zu erreichen. „Ja, die Frau Rogoli ist mal hier mal da. Es ist doch Gertrüdchen“, heißt es im Rathaus.

Das Verhandeln mit den Schaustellern, wo und wie sie ihre Stände und Fahrbetriebe zu stellen haben, gehört mit zu ihrem Job. Rogoli hängt sich rein: „Es soll ja eine gescheite Kirmes werden. Das wollen die Schausteller und das wollen wir auch“. Lange im Vorfeld hat sie schon reichlich mit dem Gertrüdchen zu tun. Es gilt zig Schreiben herauszuschicken und unter anderem einen 135 Punkte umfassenden Plan abzuarbeiten. 24 Schausteller und 59 Stände stehen auf dem Gertrüdchen. Der Platz ist weitgehend vergeben. Das Gertrüdchen ist begehrt, denn die Schausteller sind mit den Umsätzen wohl recht zufrieden. Zumindest kommen sie gerne wieder. Carolin Feldmann kommt mit ihrem Autoscooter und dem Mandelwagen seit 20 Jahren zum Gertrüdchen. Und da gibt es so einige Stammkunden.

Rogoli ist jedenfalls mit Erfahrung, Eifer und Freude bei der Sache. Und es macht ihr Spaß. – sichtlich. ▪ Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare