1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Es geht weiter auf der Baustelle Bahnhofstraße: Wieder lange Staus

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Seit Wochenbeginn kommt es in Neuenrade wie schon im Vorjahr wieder vermehrt zu Staus. Denn auf der Bahnhofstraße haben die Bauarbeiten wieder begonnen.
Seit Wochenbeginn kommt es in Neuenrade wie schon im Vorjahr wieder vermehrt zu Staus. Denn auf der Bahnhofstraße haben die Bauarbeiten wieder begonnen. © von der Beck, Peter

Seit Beginn dieser Woche müssen Verkehrsteilnehmer wieder mehr Zeit einplanen, wenn sie von einem Ende Neuenrades zum anderen wollen.

Die Baustellenampel an der Bahnhofstraße ist nach dem Ende der Winterpause auf der Baustelle wieder in Betrieb. Die neuerlichen Staus und Verkehrsprobleme waren gleich ein Thema während der Sitzung des Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses, der am Montagabend im Saal des Hotels Kaisergarten tagte.

CDU-Mitglied Andre Jürgens berichtete von seinen Erfahrungen am Morgen. Er habe drei Ampelphasen abwarten müssen, um in den Kreisverkehr einfahren zu können. „Obwohl ich ganz vorne stand.“ Bauamtsleiter Marcus Henniger pflichtete Jürgens bei: „Bevor die Ampel im Dezember außer Betrieb genommen wurde, war es besser. Es hakt jetzt wieder etwas.“ Man müsse beobachten, wie sich das Ganze einspiele und gegebenenfalls erneut um eine Änderung der Schaltung bitten. Vor der Pause sei die Ampelschaltung zwei Mal nachgebessert worden.

Stadt kann nicht verändern

Die Stadt Neuenrade könne nichts verändern. „Das machen Verkehrsplaner. Wir als Stadt Neuenrade dürfen keinen Anordnungen treffen“, so Henninger. Auch das Aufstellen von Schildern sei der Stadt in diesem Bereich nicht erlaubt, unterstrich Henninger: Ein Ausschussmitglied hatte sich dafür ausgesprochen, am Ende der Straße Landwehr ein Stopp-Schild aufzustellen, da manche Autofahrer „ungebremst auf die Baustellenampel zufahren würden“.

Die Baustelle entlang der Bahnhofstraße wird die Verkehrsteilnehmer noch bis in den Herbst hinein begleiten. Denn erst dann sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Unter anderem werden auf beiden Straßenseiten die Gehwege neu hergerichtet. Dabei wird es ähnlich wie an der Ersten Straße kleine grüne Inseln geben, um den Anblick aufzulockern. Zuvor wird jedoch auch das „Innenleben“ der Gehwege (Wasserleitungen, Kabel, usw.) erneuert.

Auch interessant

Kommentare