Erstes Haus in diesem Jahr bezugsfertig

+
Die Bauarbeiter arbeiten gegen die Zeit. „Im November haben wir meist einen wetterbedingten Baustopp“, weiß Architekt Thomas Hanses (links). ▪

NEUENRADE ▪ Eine Säge heult auf, Staub wirbelt durch die Luft – parallel werden die zugeschnittenen Steine aufgemauert. „Hier kommt die Küche hin“, sagt Thomas Hanses und deutet auf einen Plan, der ausgebreitet auf einer Palette liegt. In diesem Jahr sollen alle der insgesamt sieben Wohnung im ersten von drei Mehrfamilienhäuser im Neubaugebiet Landwehr bezugsfertig werden, erklärte der Meinerzhagener Architekt bei einer Baustellenbegehung.

Dazu heißt es jetzt für die Bauarbeiter „ranklotzen“. Denn: Durch die Unstimmigkeiten und dem daraus resultierenden Baustopp muss nach der erzielten Einigung zwischen den Anwohnern und dem Bauherren – vermittelt durch den Architekten Thomas Hanses und der FWG-Vertreterin Ruth Echterhage – (wie am Dienstag berichtet) arbeiten die Bauarbeiter nun gegen die Zeit.

„Erfahrungsgemäß kann jetzt erst mal gearbeitet werden. Im November haben wir dann meist einen wetterbedingten Baustopp und dann kann wieder bis Weihnachten gearbeitet werden“, meint Hanses. Ziel ist es, in drei Monaten die beiden anderen Mehrfamilienhäuser „richtfertig“ zu bekommen. Soll heißen: Der Rohbau soll fertiggestellt werden. „Wenn wir erstmal das Dach drauf haben, haben wir viel gewonnen.“

Während Thomas Hanses durch das Obergeschoss des ersten Mehrfamilienhauses geht, sagt er, dass der Weiterbau in diesem Jahr nur durch den erzielten Konsens möglich gewesen wäre. „Es ist eine Lösung mit der alle leben können. Auf ein Geschoss hätten wir nicht verzichten können – das hätte sich nicht gerechnet.“ Denn die Häuser seinen von der Bodenplatte bis zum Dach voll verplant.

So sollen in die untere Etage kleine, behinderten- und altengerechte Wohnungen, in der mittleren Etage sollen Wohnungen für Familien und im Obergeschoss großzügig zugeschnittene Bereiche – für beispielsweise Pärchen – entstehen.

Im kommenden Frühjahr sollen die beiden anderen Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 14 Wohnungen fertiggestellt werden. Dann wird auch die Umlage hergerichtet – „wie besprochen“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare