Erster Sommerleseclub für Neuenrader Kinder

(von li.) Gemeinschaftsschulleiterin Astrid Tillmann, Büchereileiterin Sandra Horny, Getrudenschulleiter Hans-Jürgen Stracke, Lions-Club-Vertreter Daniel Wingen und Burgschulleiter Awerd Riemenschneider trommeln für den Sommerleseclub. - Foto: Berndt

NEUENRADE -  Smartphones, Computerspiele, Internet – auch bei schlechtem Wetter sind die Freizeitmöglichkeiten der Kinder während der Sommerferien fast unbegrenzt. Mit einem Wettbewerb, dem Sommerleseclub, wirbt die Stadtbücherei/Zelius für ein Medium, dass in der Wahrnehmung der Kinder von neuen Medien verdrängt zu werden droht, dem Buch.

„Mindestens drei Bücher sollten die Kinder während der Sommerferien lesen“, erklärt Sandra Horny, Leiterin der Neuenrader Stadtbücherei/Zelius. Als Belohnung gibt es eine große Abschlussparty in der Stadtbücherei, viele Preise und eine Urkunde für erfolgreiches Meistern der Aufgabe. „Es ist das erste Mal, dass wir an diesem Wettbewerb teilnehmen“, erläutert Sandra Horny, die für die Aktion mit den Neuenradern Schulen und dem Förderverin des Lions Club Altena tatkräftige Unterstützung gefunden hat.

Die Schulen werben während der letzten Schultage bis zu den Sommerferien für die Aktion, und geben gerade den Leseanfängern noch hilfreiche Tipps. Der Förderverein des Lions Club finanzierte neue Bücher und wird sich an den Preisen für die erfolgreichen Leser beteiligen.

Aufgeteilt wird der Wettbewerb in zwei Gruppen, dem Leseclub, für alle Kinder und Jugendlichen ab der fünften Klasse und der Leseclub Junior, für Grundschulkinder.

Ab Montag, 8. Juli, dürfen sich alle Kinder, und nicht nur die, die Neuenrader Schulen besuchen, für den Wettbewerb anmelden. Das können sie in der Stadtbücherei oder im Internet unter www.sommerleseclub.de erledigen. Start der Buchausleihe wird der 18. Juli sein. Bis zum 5. September haben die Schüler dann Zeit ihre Bücher zu lesen. Der Lesefortschritt wird in Logbüchern festgehalten, die die Kinder während der Sommerferien mit Leseclub-Stempeln füllen können. Diese können sich die Kinder jeweils Dienstags und Donnerstags in der Bücherei abholen. Zwei ältere Schüler werden den Kindern in der Bücherei Fragen zu den Inhalten ihres Buches stellen. Für richtige Anworten bekommen sie dann einen Stempel in ihr Logbuch. Ist dieses gefüllt dürfen die Kinder es bis zum 5. September in der Stadtbücherei abgeben.

Alle teilenehmenden Kinder und Jugendlichen bekommen eine Urkunde und nehmen an einer Verlosung von verschiedenen Sachpreisen, wie Kinokarten, Eintrittskarten für Schwimmbäder oder anderen. Für die ersten drei gelesenen Bücher gibt es ein Los, für jedes weitere Buch ein weiteres Los.

Alle teilnehmenden Kinder sind zudem zu den großen Abschlussfeiern eingeladen, die Grundschüler für Donnerstag, 12. September, die Älteren für Freitag, 13. September, jeweils in der Stadtbücherei.

Neben der Verlosung und der Urkundenübergabe gibt es viele Aktionen, Bücherkino, Snacks, Getränke und eine Überraschung.

Von Sebastian Berndt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare