Erste will jede Chance nutzen

+
Langjährige Mitglieder des SSV Küntrop sind am Freitag im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Zur Borke geehrt worden.

KÜNTROP - „Unser Ziel ist der Aufstieg der ersten Mannschaft“, sieht Dirk Brockhagen, Vorsitzender des SSV Küntrop, genügend Potenzial für die Rückrunde, die der B-Ligist zu bestreiten hat. Die Mannschaft steht mit 27 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Trainer Volker Leder ist ebenfalls zuversichtlich: „Die Jungs wollen jede Chance nutzen.“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag in der Gaststätte Zur Borke kamen auch die Trainer der zweiten und dritten Mannnschaft zu Wort. Für die Zweite gelte es, den Klassenerhalt in der B-Liga zu sichern, betonte Trainer Pasqauale Lategano. Zurzeit belegen die Küntroper den 14. Platz. Gerne stelle sich die Zweite dieser Herausforderung, auch wenn die Aufgabe durch die Abgabe von Spielern an die erste Mannschaft nicht leicht werde: „Wir tun unser Bestes,“ kündigte Lategano an.

Die Dritte mit Trainer Frank Renda müsse sich in der D-Liga, dort belegt das Team den siebten Platz, gut platzieren. „Mit uns kann langfristig geplant werden, Spieler und Trainer wollen weiter zusammen arbeiten ,“ erklärte Renda.

432 Mitglieder zählt der SSV Küntrop, die in in drei Senioren-, einer Alt-Herren-Mannschaft, acht Jugendteams und einer Gymnastikgruppe aktiv sind. Zurzeit sind auch zwei Mädchenteams in der C- und D- Jugend gemeldet; die E-Jugend spielt nicht um Punkte und Platzierungen. Ab 2015 müsse die C-Jugend allerdings wegen zu geringer Beteiligung abgemeldet werden. Bei den Jungen zeigte die A-Jugend, die erstmals vom TuS Neuenrade verstärkt wurde, gute Leistungen (Kreisliga-A, 11. Platz).

Rigoros vorgehen will der SSV-Vorstand, wenn sich Personen außerhalb der Öffnungszeiten des Sportplatzes dort aufhalten, denn dann ist der Platz für Nicht-Mitglieder gesperrt. Dirk Brockhagen: Manche haben sich einen Spaß daraus gemacht, die Tore zu zerstören. Wir werden jetzt hart durchgreifen, wenn Unbefugte sich auf dem Platz rumtreiben.“

Der SSV wird von 14 Vorstandsmitgliedern geleitet, nachdem Rüdiger Prinz nach einem Jahr und Gregor Berghoff nach 16 Jahren als Beisitzer ihre Ämter zur Verfügung stellten. Berghoff wurde mit einem Geschenk und viel Applaus verabschiedet.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Franz Maas und Horst Hanke geehrt, für 25-jährige Vereinstreue Daniel Rath, Gregor Berghoff, Martin Fuderholz, Frank Raphael, Ralf Pröpper und Florian Jardzejewski.

Die Sportler prägen das Dorfleben, indem sie zum Beispiel die Weiberfastnachtsparty am 27. Februar ausrichten. Im Dezember werden sie zudem das vierte Adventsfenster gestalten.

Von Julius Kolossa

Für das 50-jährige Bestehens 2015 werden noch Fotos und andere Dokumente von der Anfangszeit bis heute gesucht. Die Vorstandsmitglieder stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare