Oldtimer-Fest

Altenaffeln feiert erfolgreiches Leader-Projekt

+
Auf den Oldtimern zeigten die Musiker des Stockumer Jugendorchesters, dass sie überall spielen können.

Altenaffeln - Zwei Anlässe zum Feiern gab es am Mittwochabend in Altenaffeln. Beim Oldtimerfest und der Einweihung des Leader-Projektes gab es viel zu erleben, nicht nur für Oldtimer-Fans.

15 Torten, 90 Schnittchen, Bratkartoffeln und jede Menge Würstchen. Zum einen das zehnte Oldtimerfest und zum anderen die Einweihung des Leader-Projektes mit Neugestaltung des Dorfplatzes. Vor gut einem Jahr war mit den Bauarbeiten begonnen worden.

Bereits zur Kaffeezeit hatten Ortsvorsteher Andreas Wiesemann und die Oldtimerfreunde geladen. Bei Schnittchen und Torten ließen es sich die vielen Gäste schmecken. Am späten Nachmittag fuhren die Oldtimerfreunde dann mit ihren Traktoren durch die Dörfer, um die Fahrzeuge lautstark zu präsentieren. Allein der Karavane zu zuzusehen, ließ die Herzen der Oldtimerfreunde höher schlagen.

Anschließend gab es einen Outdoor-Gottesdienst auf dem Platz mit Vikar Tobias Kiene, der während der Messe den neu gestalteten Platz segnete. Bei strahlendem Sonnenschein und unter blauem Himmel saßen Jung und Alt auf Bänken zusammen, klönten und genossen die Atmosphäre.

Das Projekt war vor einem Jahr gestartet

Ortsvorsteher Andreas Wiesemann freute sich, dass so viele Gäste gekommen waren, um mitzufeiern. Vor einem Jahr war das Projekt Generationen-Punkt gestartet und mit Finanzhilfe des Leader-Programms und Arbeitsleistung der vielen Helfer finanziert worden.

„Wir haben hier etwas Tolles geschaffen. Wir wollen unser Dorf lebendig halten durch Attraktivität, vor allem aber durch Begegnungen“, sagte der Ortsvorsteher. Daher sei auch der Schulhof gewählt worden, weil dort während des Schulbetriebes immer leben herrsche. Dieser sei genau der richtige Ort, um junge und alte Menschen zusammenzuführen.

Eröffnung Generationenpunkt und Zehnjähriges der Oldtimerfreunde in Altenaffeln

Auch innerhalb der Schule wurden bereits vor einiger Zeit die Räume verändert, um diesen sozialen Aspekt zu erfüllen. Ein paar Dankesworte des Bürgermeisters Antonius Wiesemann und des Schulleiters Awerd Riemenschneider wurden an den Altenaffelner Ortsvorsteher und die vielen engagierten Helfer gerichtet: Das Engagement und das viele Herzblut, das in dieses Projekt gesteckt wurde, sei nicht selbstverständlich und daher könne man diese Leistung auch nur loben.

Das Sonnensegel wurde in in den vergangenen Tagen geliefert und machte das Projekt komplett.

Ausgiebige Feier mit musikalischer Untermalung

Und so feierten die Altenaffelner und ihre Gäste ausgiebig und lange. Musikalische Unterstützung boten die Musikband des Affelner Musikvereins Nachtflug und das Jugendorchester aus Stockum, welches traditionell auf jedem Oldtimerfest spielt.

Ein absolutes Highlight boten die Musiker, als sie auf die alten Trecker stiegen, um dort zu musizieren. Getränke und Speisen waren an diesem Abend kostenlos zu bekommen, allerdings hatten die Organisatoren um eine Spende gebeten. Für alle war es ein rundherum gelungenes Fest und die Organisatoren zeigten sich zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare