Erlesen-Amüsantes in der Kulturvilla

+
Monika Arens präsentiert in der Kulturvilla Klassisches und Nicht-Alltägliches

Neuenrade - Kulturmenschen haben es nicht leicht. Immer unter Druck, immer ein Streichkonzert vor Augen. Zuschüsse rechtfertigen, Veranstaltungen verkaufen, mit Künstlern verhandeln. Der Markt für Freischaffende ist zudem hart umkämpft, regelrecht drängend verhalten sich die Künstler.

 40 E-Mails mit Angeboten bekommt Neuenrades Kulturbeauftragte jeden Tag. In diesem Spannungsfeld, bei einem Budget von rund 60 000 Euro, muss sich die Kulturbeauftragte Monika Arens bewegen. Die Veranstaltungen in der Villa am Wall gehören dabei sicher zu den Zuschussgeschäften.

Ein paar Dutzend Sitzplätze gibt es dort – dafür in einem Ambiente, das in der Region nicht alltäglich ist: Eine Villa – fast ausschließlich den schönen Künsten gewidmet. Ein Ort für Musikschüler, Sitz des Stadtarchivs und Veranstaltungsort für das Besondere. Und so kann Monika Arens in Kürze wieder Künstler präsentieren, die sicher für vergnügliche Unterhaltung sorgen werden.

 Gleich am kommenden Sonntag um 18 Uhr, geht es damit amüsant los. Hier hat Andrea Ziemann, Sängerin beim SZ Duo und Abteilungsleiterin beim Kulturverein forumneuenrade, die Wahl getroffen – natürlich nach persönlicher Begutachtung. So werden The Lucky Ukes in der Kulturvilla ein Konzert geben – mit der Ukulele. Das ist eine Art Mini-Gitarre mit vier Saiten und dem charakteristischen Hawaiianischen Klang.

Dort kommt das Instrument auch her. „In den 90er Jahren“, so schreibt Ziemann, wurde die Ukulele hierzulande populär. The Lucky Ukes aus Dortmund touren nun seit zwei Jahren gemeinsam, sie spielen eben Ukulele und singen dazu. Das Repertoire reicht dabei von Mozart über irische Folksongs, Hawaiianischer Musik bis hin zu Jazzklassikern. Und es gibt, so formuliert es Ziemann: „Perkussion auf kleinstem Raum“ – dazu zählt „die brasilianische Streichholzschachtel“. Es wird sicher vortrefflich und amüsant: Andrea Ziemann liegt daran, dass die Zuschauer mit einem Lächeln die Villa nach dem Konzert verlassen. Karten gibts im Vorverkauf an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus für 11, ermäßigt 8 Euro. An der Abendkasse, sofern noch vorhanden, 12, ermäßigt 9 Euro.

Und nicht zu vergessen: Auch Andreas Ehelebe, der Stipendiat der Märkischen Kulturkonferenz für Musik wird am Sonntag, 1. Mai, um 18 Uhr in der Villa mit seinem Kontrabass und in Begleitung eines begnadeten Pianisten auftreten – mit Costin Filipoiu. Beide Künstler sind natürlich preisgekrönt. Ehelebe gewann zuletzt in Überlingen beim Bodensee-Musikwettbewerb den 1. Preis. Und Filipoiu spielte zuletzt das d Moll Klavierkonzert von Mozart mit den Sinfonieorchester der George Enescu-Philharmonie in Bukarest. Regelmäßig gibt er zudem Klavierabende in Deutschland und Rumänien. In der Villa spielen die beiden Franz Schubert, Giovanni Bottesini, Frank Proto und Giselher Klebe. Karten für das Konzert mit diesen beiden Profis gibts im Vorverkauf an der Bürgerrezeption im Rathaus zu 12 Euro, an der Abendkasse, falls vorhanden, 13 Euro. -Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare