Erfolgreiches Radsportjahr

Ein Dutzend Auszeichnungen sowie und drei Sonderauszeichnungen des Bundes Deutscher Radfahrer bekamen Radsportler des TuS im Rahmen der Jahreshauptversammlung verliehen. -  Foto: Jentzsch

NEUENRADE - Ein Dutzend Auszeichnungen sowie drei Sonderauszeichnungen wurden am Mittwochabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung an die erfolgreichen Athleten der Radsportabteilung im TuS Neuenrade ausgehändigt.

Detlef Apprecht war der fleißigste Kilometer-Sammler unter den TuS-Bikern und nahm bei Country-Tourenfahrten (CTFs) beziehungsweise Radtourenfahrten (RTFs) insgesamt 3565 Kilometer unter die Räder. Eine Leistung, die nach den Maßstäben des Bundes Deutscher Radfahrer 109 Punkten entsprach: Platz eins in der Herren-Klasse bis 65 Jahre. Den ersten Rang bei den Damen belegte Britta Napiralla-Prior. Sie kam auf 19 Punkte (405 Kilometer). Erstmalig wurden Athleten, die älter als 65 Jahre sind, in einer eigenen Klasse gewertet. Hier führte Heinz Hahn mit 32 Punkten und 1163 Kilometern das Klassement an.

Sonderauszeichnungen gingen für ihr Engagement in der Jugendarbeit an Lars Nottelmann und Robin Siepker während Andreas Griesenbruch für seine geleistete Arbeit in der Sparte „Pfadfinder“ gewürdigt wurde.

Im Rahmen seines Berichts ließ der Vorsitzende Felix Loch das Jahr 2012 Revue passieren. „Eine sehr erfolgreiche Saison“, begann der Abteilungsleiter und hob die CTF und die RTF hervor, die zusammen mehr als 1000 Starter in die Hönnestadt gelockt hätten. Kassierer Andreas Nottelmann präsentierte dann die Zahlen des Jahres, in denen sich die vielen Aktionen und Veranstaltungen wiederfanden. Von der Winterwanderung über die kostspielige aber äußerst sinnvolle Helmaktion bis zu der Ausrichtung der CTF und der RTF reichte die Palette. „Die Kasse hatte 2012 einiges zu leisten“, sagte Nottelmann. Die Bilanz wies zwar ein kleines Minus aus, finanziell ist die Abteilung aber weiterhin gut aufgestellt, erklärte der Kassierer.

Die Wiederwahl von Felix Loch war nur eine Formalität. Die Mitglieder sprachen ihrem engagierten Abteilungsleiter ebenso ihr Vertrauen aus wie der Beisitzerin Bettina Schuppert.

Werbung machte die Abteilung für die geplante Frühjahrstour, die die Radsportler vom 7. bis 9. Juni nach Bad Marienberg führen wird. Interessenten können sich melden. Zum Abschluss rief Felix Loch dazu auf, sich die Typisierungsaktion am 17. März für den erkrankten Mika Schnabel in den Terminkalender zu schreiben. „Wichtig“, betonte der wiedergewählte Vorsitzende.

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare