Entlassfeier der Gertrudenschüler

NEUENRADE ▪ Ein erstes großes Ziel im Leben haben sie erreicht – den Schulabschluss.

30 junge Erwachsenen entließ der stellvertretende Schulleiter der Gertrudenschule, Hans-Jürgen Stracke, am Dienstagabend im Zuge eines feierlichen Banketts im Kaisergarten. Schick gemacht hatten sie sich allesamt und aufgeregt waren sie.

Zu Vangelis´ „Conquest of paradise“ schritten die ehemaligen Schülern unter Applaus ihrer Familien und Lehrer in Zweierpaaren ein. Dann hielt Stracke seine Rede: „Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer. Nicht mit vielen wirst du dir einig sein, doch dieses Leben bietet soviel mehr.“ Mit diesem passenden Zitat aus Xavier Naidoos Song „Dieser Weg“ startete Stracke seine Ansprache. Lob gabs für die Ex-Schüler: „Ihr habt uns gezeigt, dass ihr was könnt. Wir Lehrer haben euch begleitet auf dem Weg zum Erwachsenwerden“, die letzte Verantwortung allerdings hätten nun die jungen Erwachsenen.

Auch Bürgermeister Klaus Peter Sasse sprach und zog den Vergleich zum Fußball. Er verglich die Angst des Tormanns vor dem 11-Meter mit den Aufgaben des Lebens. Das Leben flöge genau so auf einen zu, die Angst sei da, so das Stadtoberhaupt.

Souverän zeigen sich die 30 Exschüler auf der Bühne: In „wochenlanger Arbeit“ hätten die Schüler ein „interessantes Programm“ zusammengestellt, begrüßte Lehrer Otmar Hermanns die Gäste. Dieses begann mit einem traditionellen türkischen Tanz. Auch Sketche durften natürlich nicht fehlen – so erfreute sich das Publikum unter anderem an einem kleinen Stück Schulwirklichkeit mit Ahmed „Hermanns“ Yilmaz. Auch die Gesangssolistinnen Jessica Collard und Lena Eberhardt bekamen für ihre Version von „Wind of change“ verdienten Applaus. Musikalisch führte Sascha Möllmann am Klavier durch den Abend. Ein Höhepunkt war sicher auch das Schüler-Lehrerquiz. Das Spiel diente einem guten Zweck: falsche und nicht gewusste Antworten bedeuteten je 10 Euro in den Spendenhut für „Casa Allianza“, einer Straßenkinderaktion in Mittelamerika. Hier half das beeindruckte Publikum dem Lehrer mit Spenden aus, da ja „nur“ 15 Euro fällig waren.

Oft hätten sie sich den Tag des Abschlusses während der Schulzeit herbeigesehnt, gab die stellvertretende Schülersprecherin Elif Yalcin zu. „Doch wir glauben jetzt schon, dass wir uns im Großen und Ganzen an eine gute Zeit erinnern werden“, Elif Yalcin forderte ihre Mitschüler auf: „Zeigen wir, was wir hier gelernt haben, stellen wir uns den neuen Herausforderungen in der Berufsausbildung und im Berufsleben.“ So treten insgesamt drei Schüler aus der 10 eine Ausbildung an, der Rest wird weiterführende Schulen besuchen. 14 Zeugnisse wurden in der 10A vergeben; in der 10B waren es 9, darunter drei mit Qualifikationen für die gymnasiale Oberstufe. Drei Schüler haben den Abschluss der Förderschule absolviert.

Folgende Entlassschüler der Gertrudenschule haben am Dienstag Abend ihr Abschlusszeugnis bekommen: Büsra Abanoz, Firdevs Abay, Asuman Akis, Ertugul Bayri, Ahmet Boztas, Medine Cinar, Jessica Collard, Lena Eberhardt, Adam El Mahmoudi, Gianluca Fazio, Tobias Grabowski, Marten Groll, Sefa Gülaydin, Esra Gültekin, Umut Gültekin, Joan Hollschwandner, Yusuf Kalayci, Matthias Kemper, Tolunay Kirci, Marvin Lorenzon, Franziska Meisel, Mert Can Murat, John-Luca Skora, Ivan Terlovoj, Luca Walter, Nico Weilert, Elif Yalcin, Ahmed Yilmaz, Emine Yilmaz, Onur Yilmaz. ▪ Annette Kemper

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare