1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Entlassfeier der Hönnequell-Schule: „Ihr habt vollen Respekt verdient“

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Die Zeugnisübergabe fand erstmals seit Beginn der Pandemie wieder vor großem Publikum statt. Die Klassenlehrer Alexandra Wirth und Alexander Geibel überreichen gemeinsam mit Schulleiterin Eva Päckert die Abschlusszeugnisse an die Zehntklässler.
Die Zeugnisübergabe fand erstmals seit Beginn der Pandemie wieder vor großem Publikum statt. Die Klassenlehrer Alexandra Wirth und Alexander Geibel überreichen gemeinsam mit Schulleiterin Eva Päckert die Abschlusszeugnisse an die Zehntklässler. © Witt, Carla

Große Freude und ausgelassene Stimmung herrschte am Mittwoch in der Aula der Hönnequell-Schule. Denn erstmals nach Ausbruch der Corona-Pandemie konnte ein Entlassjahrgang wieder vor großem Publikum verabschiedet werden.

Neuenrade - „In unserem Schullogo steht ,Hier entspringt die Zukunft’ – und ich hoffe sehr, dass dies eine gute Überschrift, ein guter Titel sein kann, für das, was Ihr für euer Leben mitnehmt aus den vergangenen sechs Schuljahren“, wandte sich Eva Päckert, die Leiterin der Hönnequell-Schule (HQS), am Mittwoch an das Publikum in der voll besetzten Aula der Schule. Die Zehntklässler hatten Eltern, Großeltern und andere Verwandte mitgebracht, um mit ihnen die Entlassfeier und Zeugnisübergabe erleben zu können.

Das, so befand der didaktische HQS-Leiter Jörg Leiß, sei etwas Besonderes: „Ich finde es großartig, nach zwei Jahren der Beschränkungen und der abgespeckten Feiern wieder in eine so prall gefüllte Aula blicken zu können.“ Leiß führte durch das Programm, das die aus der Ukraine geflüchtete Nachwuchspianistin Taisiia Nikitova musikalisch begleitete.

Schulzeit war durch die Pandemie geprägt

Nach dem Einmarsch der Jugendlichen, für die am Mittwoch die Zeit an der HQS offiziell endete, wandte sich Päckert an die Gäste. In ihrer Rede ging auch sie auf die Pandemie ein: „Ihr musstet mitten in der Pubertät mit Corona plötzlich ein neues, sehr großes Kapitel beginnen.“ In einer Zeit des Umbruchs vom Kind zum jungen Erwachsenen habe sich plötzlich alles verändert, die gesetzten Strukturen seien weggebrochen. Darüber hinaus seien zwei Klassen des Jahrgangs mehrfach von Klassenlehrer- und Fachlehrerwechseln betroffen gewesen – bis hin zur Auflösung einer Klasse im vergangenen Jahr an der Schule. „Eine schwierige Situation für Euch“, unterstrich die Schulleiterin.

Ein ganz besonderer Moment: Die Anstrengungen der vergangenen Jahre haben sich gelohnt, das Abschlusszeugnis ist in greifbarer Nähe.
Ein ganz besonderer Moment: Die Anstrengungen der vergangenen Jahre haben sich gelohnt, das Abschlusszeugnis ist in greifbarer Nähe. © Witt, Carla

Päckert dankte den Eltern, die ihre Kinder, ebenso wie die Lehrer, tatkräftig unterstützt hätten. Sie hätten trotz aller Widrigkeiten zum erfolgreichen Abschluss der Schullaufbahn an der HQS beigetragen: „Und doch ist es Euch gelungen, durch diese schwierige Zeit zu gehen und heute euer Abschlusszeugnis entgegennehmen zu können. Eine großartige Leistung, auf die jede und jeder von Euch sehr stolz sein kann und die meinen vollen Respekt verdient.“

Bürgermeister: „Unfassbar große Herausforderung“

Das unterstrich auch Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU), der im Namen des Rates und der Stadt Neuenrade gratulierte. Wiesemann sprach von einer „unfassbar großen Herausforderung“, und stellte fest: „Ich glaube aber, dass die Abschluss-Generation Corona zu den bevorzugten zählen wird, denn Ihr habt bewiesen, dass Ihr auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren könnt und krisenfest seid.“

Wünsche für ihre Zukunft ließen die Jugendlichen nach der Feier mit Ballons in den Himmel steigen.
Wünsche für ihre Zukunft ließen die Jugendlichen nach der Feier mit Ballons in den Himmel steigen. © Witt, Carla

Die Klassenlehrer der beiden Entlassklassen, Alexandra Wirth und Alexander Geibel, richteten sehr persönliche Worte an die Schüler – und auch sie machten deutlich, dass die Jugendlichen auch schwierige Zeiten durchlebt hätten. Das wurde auch in den Reden mehrerer Schüler deutlich, die letztlich aber doch zu dem Schluss kamen: „Die Zeit an der HQS war ein wichtiger und schöner Abschnitt in unserem Leben.“

Der Abschlussjahrgang 2022 der Hönnequell-Schule

Das sind die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2022: Ismail Aksoy, Amina Alawieh, Burgrahan Arslan, Nico Alexander Borlinghaus, Tim Bracht, Sura Demir, Yusuf Demirci, Nisa Dogan, Mohammed El Sheikh Meri, Emely Fleischer, Jamie-Lee-Jesse Hammecke, Selina Karahisar, Elena Karatassios, David Kluev, Moritz Knieper, Luis Kokoschinski, Ercan Kurt, Robert Kutnik, Filip Lakic, Jan Lamparter, Marcel Markantelli, Chiara Marrazza, Markus Penner, Talina Rolle, Mevlüthan Sinik, Serife Sönmez, Andrea-Monica Vas, Mehmet Yildirim, Ahmed Yüksel.

Ahmet Eren Anac, Kamil Bayri, Joshua Beitz, Leonie Bracht, Nina Braselmann, Juri Brill, Musa Dal, Lea Celine Dehn, Lenard Deller, André Duve, Ali El Sheikh Meri, Deniz Hoffmann, Felicitas Hoffmann, Bugra Samed Kirci, Finn Julius Krekel, Nelly Lynn Lempa, Carlotta Lewandowski, Alexander Lueg, Mert Mese, Marieke Müller, Rostefan Mustafa, Behzad Nowroozi, Jona Nykamp, Julia Pilarczyk, Richard Uwe Schörnig, Paul Sprenger, Noel Giulian Witte.

Auch interessant

Kommentare