Endlich wieder freie Fahrt über den Hüttenweg

+
Am Mittwoch wurden am Hüttenweg die letzten Restarbeiten erledigt.

Neuenrade - Ab Donnerstag heißt es freie Fahrt über den Hüttenweg. Dann ist diese Baustelle Geschichte, auch die Umleitung mit Ampelregelung wird abgebaut.

Lediglich kleinere Restarbeiten und später die Fahrbahnmarkierungen sind noch nötig. Das wird viele Pendler freuen, die besonders über die Sperrung der Fahrtrichtung Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt geflucht hatten. 

Für ein gutes Jahr war es so in dem Bereich Hüttenweg zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkung der Zufahrtmöglichkeiten zu den ansässigen Firmen und Händlern gekommen. 

Bei der Baustelle, die Fertigstellung war ursprünglich für den Frühsommer geplant, hatte es immer wieder Verzögerungen gegeben: Überraschungen im Untergrund, zusätzliches Verlegen von Glasfaser oder ungünstige Witterung hätten, so die Verantwortlichen, letztlich dazu geführt. 

Mit der Fertigstellung des Hüttenweges (Gesamtkosten von 1,27 Millionen Euro), der nun zur Kreisstraße umgewidmet wurde, wird Küntrop vom Lkw-Verkehr entlastet.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare