Eine großartige Show mit kleinen Schwächen

Authentische Kostüme, professionelle Lichteffekte und die Leistung der Künstler verwöhnten Augen und Ohren.

NEUENRADE ▪ Ungewöhnlich für die ansonsten so professionell durchorganisierten Auftritte der Sänger und Tänzer der Seberg-Showproduction blieb die Show „Best of Dancing Highlights“ am Samstagabend im vollbesetzten Saal des Kaisergartens ein wenig hinter den Erwartungen zurück.

Was aber keineswegs mit den Leistungen der Künstler auf der Bühne zu tun hatte. Vielmehr haperte es an der Technik. Während die Lichtführung absolut überzeugte, fiel die Akustik durch unangenehm dröhnende Lautsprecher und anfangs fade Sänger auf. Da nutzt es wenig, dass „Michael Jackson“ wie in seinen besten Tagen über die Bretter tanzte, seine Stimme reichte kaum weiter als bis in die ersten Reihen. Immerhin waren die Techniker redlich bemüht, den Fehlerquellen auf die Spur zu kommen.

Josef Brockhagen nannte in seiner Anmoderation exemplarisch einige Stücke, Interpreten und bekannte Musicals, aus denen die Seberg-Showproduction ihr „Best of Dancing Highlights“-Programm zusammengestellt hatte. Leider ließ es die Seeberg-Showproduction anschließend aus, vor den Auftritten über die entsprechenden Musicals beziehungsweise Interpreten zu informieren. Beim Auftritt vor einer Woche im Festsaal am Werdohler Riesei mit dem „Best of Musical Highlights“-Programm war das Publikum hingegen jederzeit im Bilde.

Nichtsdestotrotz unterhielten die Künstler ihr Publikum mit einem abwechslungsreichen und interessanten Programm, das einen Querschnitt durch die überaus facettenreiche Welt der Musik bot. Bekannte Stücke von Michael Jackson, Hits aus den Musicals „We will rock you“ oder Grease, aber auch tänzerische Leckerbissen, angelehnt an den steppenden „Lord of the Dance“, gehörten zum Repertoire der energiegeladenen Künstler. ▪ maj

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare