Wieder schwere Einbrüche

Der Sonnenbrillenständer wurde leergeräumt.

Neuenrade - Die Einbrecher kamen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch: Sie brachen das Türschloss der Eingangstür heraus und gelangten so in das Ladenlokal von Optik Kelle und räumten ab.

Inhaberin Christiane Kelle zählt das Diebesgut auf: Die komplette Sonnenbrillenkollektion, Edelstahlschmuck, Messwerkzeuge, gar Bankenunterlagen und sogar die Süßigkeiten Kinder ließen die Einbrecher mitgehen. Auch die Kunden-Spiegel sind fort. Der Verlust der Sonnenbrillen sei dabei besonders ärgerlich, weil die Sonnenbrillen ein Saisongeschäft sind und es nun mit der Wiederbeschaffung schwierig wird. Den Schaden beziffert sie grob mit 10 000 Euro. Auch die Schließanlage müsse gleich für das gesamte Haus erneuert werden. Für Ehemann Thomas Kelle spielt auch die fehlende Polizeipräsenz nächtens eine Rolle. Das mache es den Einbrechern leichter.

Sowohl Polizei, als auch Christiane Kelle vermuten, dass es sich hier nicht um das Werk von Kleinkriminellen handele. Vielmehr handele es sich wohl um einen Auftragsgeschichte. „Die wussten Bescheid, wussten, was sie mitnehmen würden“. Vermutlich habe man sich das Geschäft zuvor ausbaldowert. Deshalb hofft man auf Zeugen, möglicherweise hat der eine oder andere Fahrzeuge oder verdächtige Personen beobachten können. Klare Sache, dass die Polizei bereits eine kriminaltechnische Spurensicherung bereits vorgenommen hat. Als Tatzeitraum gibt die Polizei hier Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 8.35 Uhr an.

Auch ein paar Meter weiter brachen unbekannte Täter ein. Auch im Babor Beauty Spa gelangten sie durch Aufhebeln und Ausbrechen des Schließzylinders in das Ladenlokal des Kosmetikgeschäft und entwendeten dort Bargeld und diverse Kosmetikartikel, schreibt die Polizei in ihrer Meldung. Michaela Knuth jedenfalls sagte gestern, dass die Einbrecher vor allem alles, was sich gut verkaufen lässt, mitgehen ließen. In erster Linie Gesichtscremes, auch das komplette Make-Up wurde gestohlen. Hier bewegt sich der Schaden bei rund 7000 Euro. Als Tatzeitraum gibt die PolizeiDienstag, 21 Uhr, bis Mittwochmorgen, 8.30 Uhr, an. Auch hier hat die Kripo die Spuren, welche die Einbrecher hinterlassen haben gesichert.

In beiden Fällen hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Jede Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. - Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare