Einbrecher suchen Gaststätten heim

+
Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen für das Einbruchsgeschehen im Mühlendorf.

Neuenrade - Einbrecher trieben im Neuenrader Stadtteil Mühlendorf ihr Unwesen.

 In der Nacht zu Donnerstag, in der Zeit von 3 Uhr bis 5.15 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter das Toilettenfenster einer dortigen Gaststätte auf. In der Gaststätte selbst hebelten die Einbrecher dann zwei Spielautomaten auf. Die Täter hinterließen erheblichen Schaden.

In einer Gaststätte, welche in unmittelbarer Nähe liegt, blieb der Einbruch im Versuchsstadium. Hier rissen die Einbrecher etwa im selben Tatzeitraum zunächst ein Fenstergitter aus der Hauswand, um anschließend an dem dahinterliegenden Fenster zu hebeln. Als das Fenster nachgab, wurde dieses durch davorstehende Stühle beschädigt, die bei der Aktion umkippten.

 In diesem Stadium brachen die Täter dann die weitere Tatausführung ab. Auch hier entstand Sachschaden. Wer Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit den beiden Taten stehen, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Polizei ist unter der Rufnummer 0 23 92 / 9 39 90 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare