1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Livestream zum Forschungsschiff

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Die Schüler und Organisator Alperen Perk verabschieden sich von Dr. Linda Armbrecht und Joleen Lalime
Die Schüler und Organisator Alperen Perk verabschieden sich von Dr. Linda Armbrecht und Joleen Lalime © von der Beck, Peter

Unterricht mal anders: HQS-Schüler lassen sich das Forschungsschiff RV Investigator zeigen.

Neuenrade – Es sind fantastische Möglichkeiten, die sich Schülern heute bieten: Live per Videokonferenz mit Wissenschaftlern auf einem Forschungsschiff sprechen – kein Problem. War es in früheren Zeiten in der Schule oft schon schwierig einen Videofilm zu schauen, so reichen heutzutage ein Netbook, ein Beamer und W-Lan, um das virtuelle Tor zum Forschungsschiff RV Investigator in der Antarktis zu öffnen.

Führung durchs Schiffsinnere

So winkten die Schüler der sechsten Klassen der Hönnequell-Schule am Dienstag der Biologin und Meeresforscherin Dr. Linda Armbrecht, die gebürtig aus Werdohl stammt, und ihrer Kollegin Joleen Lalime zu und ließen sich per Livestream die Laboratorien des Schiffes zeigen, welches sich auf dem Weg in die Antarktis befindet.

Schülermutter vermittelt

Über die verwandtschaftlichen Beziehungen der Mutter eines Schülers, wurde es den Sechstklässlern ermöglicht, an dem Schulministeriumsprogramm „Sea2School“ (etwa: Vom Meer in die Schule) teilzunehmen. Sprich: Das Meer direkt vom Ort der wissenschaftlichen Untersuchung auf der anderen Seite der Erde live ins deutsche Klassenzimmer zu bringen. Das Ganze funktionierte recht gut, die Verbindung hielt und für die Schüler war diese Liveschaltung extrem spannend – auch wenn keine Eisberge zu sehen waren. Immerhin konnten sie einen großen Albatross beobachten. Bei Verständnisproblemen übersetzte Armbrecht oder Englischlehrerin Sarah Siepmann.

Kindgerechte Erläuterungen

Lalime und Armbrecht machten sich mit einer Kamera auf den Weg in das Innere des Schiffes, besuchten vorher noch den Kapitän (ein Deutsch sprechender Australier mit bayrischem Akzent), erzählten von der Ausstattung der Laboratorien und Armbrecht erläuterte kindgerecht, was dort eigentlich erforscht wird.

Wasserproben und Bohrkerne geben Aufschluss

Beim Trip der RV Investigator geht es am langen Ende auch um Klimaforschung, denn das Schiff ist auf dem Weg an eine Stelle in der Antarktis, wo sämtliche Meeresströmungen ihren Ursprung haben. „Hier werden Wassermassen gebildet, die halten die Meeresströmungen des ganze Planeten am Laufen“, sagte Armbrecht. So sollen dort Wasserproben aus verschiedenen Tiefen genommen und Bohrkerne aus dem Meeresboden gezogen werden. Es geht darum, Veränderungen in der früheren antarktischen Boden-Wasser-Entstehung zu verstehen, um daraus Voraussagen treffen zu können, wie sich die fortschreitende Klimaerwärmung auf die Meeresströmungen der Ozeane auswirken könnte.

DNA des Phytoplanktons

Dort setzt auch die Forschungsarbeit von Dr. Armbrecht an, die sich mit der Evolution der Meereslebewesen in der Antarktis befasst. Ihr Job ist es unter anderem, die DNA von Phytoplankton zu extrahieren, das aus dem Meeresboden der Antarktis gewonnen wird. „Daraus kann man Schlussfolgerungen ziehen, wie das Leben früher hier ausgesehen hat“, sagte sie. Dabei spielen die chemische Zusammensetzung des Wassers und die Algen eine Rolle.

23 Wissenschaftler

An Bord der RV Investigator sind 23 Wissenschaftler, ein Arzt, eine Krankenschwester und rund zwei Dutzend Besatzungsmitglieder. Der Trip zur Antarktis dauert 14 Tage, zurück sind es zehn. Reichlich Fragen stellten die Schüler – darunter durchaus Handfestes. Die Frage nach ihrem Verdienst ließ Dr. Armbrecht im Ungefähren.

Livestream

Kamerabilder in Echtzeit vom Forschungsschiff anschauen können sich Interessierte unter https://mnf.csiro.au/en/RV-Investigator

100 Seemeilen vor der Antarktis: Die See ist ruhig, im Wind sind es minus 20 Grad Celsius. Livecam des Forschungsschiffes RV Investigator auf Tour.
100 Seemeilen vor der Antarktis: Die See ist ruhig, im Wind sind es minus 20 Grad Celsius. Livecam des Forschungsschiffes RV Investigator auf Tour. © von der beck
Dr. Linda Armbrecht präsentiert hier live die Laboratorien im Bauch des Forschungsschiffes.
Dr. Linda Armbrecht präsentiert hier live die Laboratorien im Bauch des Forschungsschiffes. © von der Beck, Peter

Auch interessant

Kommentare