1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Sachverständiger vor Ort: So geht es weiter mit alter Eiche

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Eiche von unten ins Laub fotografiert
Die Eiche darf bleiben; die Standfestigkeit ist nicht gefährdet. © Carla Witt

Einer der großen Bäume am Wall wird nun regelmäßig begutachtet.

Neuenrade – Entwarnung für eine der Eichen am Wall konnte Bürgermeister Antonius Wiesemann am Mittwoch während der Ratssitzung geben. Ein Baumkletterer habe bei der Pflege der Bäume am Wall Bedenken bezüglich der Standfestigkeit geäußert. Die Eiche sei von einem Pilz befallen, der die sogenannte Weißfäule verursache.

Baumsachverständiger war vor Ort

„Deshalb haben wir den Baumsachverständigen Turk aus Halver zurate gezogen“, erläuterte Wiesemann. Dieser habe sich die Eiche vor Ort genau angesehen und den Baum vermessen. „Er konnte Entwarnung geben, hat aber eine jährliche Kontrolle der Eiche empfohlen“, berichtete das Stadtoberhaupt.

Bedenken bestünden auch mit Blick auf zwei Bäume in der Nähe, eine Eberesche und eine Robinie. Diese Bäume müssten noch einmal genau angeschaut werden.

Auch interessant

Kommentare