Sven Gerdes regiert Neuenrader Schützen

+
Sven und Katrin Gerdes mit ihren Töchtern bei der Proklamation.

Neuenrade - (Update) Sven Gerdes hat die beste Zehn geschossen und ist Neuenrader Schützenkönig.

Seit 2008 ist er Offizier der Neuenrader Schützengesellschaft, seit Sonntag ist er nun Neuenrades neuer Schützenkönig: Sven Gerdes aus der Oberstadt schoss im Wettbewerb mit 135 Schützen die beste Zehn. 

Seine Frau Katrin wählte er zu seiner Königin. Bis zum Schluss wusste niemand, wer denn nun der neue König ist. Da Sven Gerdes als Offizier auch an der Verkündung im kleinsten Kreis im Kaisergarten teilnahm, behielt Schützenoberst Björn Sip das Geheimnis bis zur Proklamation im Festzelt vor zahlreichen Besuchern ganz für sich, um den neuen König vor dem versammelten Schützenvolk auch tatsächlich mit dem Titel überraschen zu können. 

Gerdes im kreise der ersten Gratulanten kurz nach der Verkündung.

Für gewöhnlich erfahren die Offiziere im Kaisergarten kurz vor der Proklamation den Namen des Königs, darauf wurde in diesem Jahr aufgrund der Anwesenheit des neuen Regenten zugunsten der Überraschung verzichtet. Für Gerdes ist die Königswürde ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk: Am Dienstag wird er 47 Jahre alt. Mit dem Amt, das er für das kommende Jahr bekleiden wird, ist er bereits bestens vertraut: Zwei Mal war er schon Königsoffizier, zudem hat er in eine Familie eingeheiratet, die tief in der Schützengesellschaft verwurzelt ist – sein Schwiegervater war vor einigen Jahren selbst Schützenkönig. Als Björn Sip in seiner Proklamationsrede kurz darauf einging, dass der neue König in eine Schützenfamilie eingeheiratet hatte, dämmerte es bereits einigen, wer der neue Regent sein könnte. 

Tipps zur Rede über Facebook und Twitter 

Wie in den Jahren zuvor hatte der Schützenoberst seine Rede mithilfe einer klaren Struktur gegliedert: Diesmal nahm er sich das Alphabet als Richtschnur, um sich mit Informationen rund um das Fest, die Schützengesellschaft und hier und da kleinen Hinweisen auf den neuen König auf die Verkündung vorzuarbeiten. „Viele fanden den Countdown im vergangenen Jahr gut, einige haben über die Sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter Wünsche an mich herangetragen, wie ich die Rede in diesem Jahr gestalten könnte“, sagte Sip. 

Sven Gerdes regiert Neuenrade

Gespannt warteten die Besucher im vollen Festzelt auf die Verkündung, während Sip unter anderem auf die zahlreichen und penibel vom zweiten Geschäftsführer Domenic Troilo ausgearbeiteten Ablaufpläne einging oder die Frauen der Schützen darum bat, es ihren Männern während der grün-weißen Jahreszeit zuhause doch so angenehm wie möglich zu gestalten, damit sich sich ganz auf das Schießen und Feiern konzentrieren können – dieser Hinweis wurde mit viel Gelächter aufgenommen. 

Tim Weber König der Gewehrsektion 

Auch die Gewehrsektion hat einen neuen König gefunden. In einem Stechen mit dem noch amtierenden König Hristos Apostolidis gelang es dem 25-jährigen Tim Weber am Sonntagmorgen, den Titel zu erringen. Der Schießbetrieb lief während des gesamten Festwochenendes jeweils für mehrere Stunden. 

Der Schützensonntag hatte bereits mit einem Highlight begonnen: Das Frühkonzert des Musikvereins Gerlingen unter der Leitung von Berthold Wurm lockte schon lange vor der Proklamation viele Neuenrader in das Festzelt. Mit Musik aus dem Disney-Film „Das Dschungelbuch“ oder dem bekannten Lied „You Raise Me Up“ begeisterten die Gerlinger Musiker ihre Zuhörer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare