E-Bikes am Haus Drei Könige

Balve - Das Ausleihen von E-Bikes ist in Balve nun auch möglich. Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Michael Bathe übergab jetzt zwei dieser Fahrräder an Ina und Heinz Friedriszik.

Die Inhaber des Restaurants Haus Drei Könige stellen diese für ihre Hausgäste – aber auch für Balver Bürger – für 15 Euro Leihgebühr an Wochentagen beziehungsweise 25 Euro an Samstagen und Sonntagen zur Verfügung. Mit diesem Pilotprojekt, so Bathe, soll der Radtourismus gefördert werden. Erste Erfahrungen mit E-Bikes hat die Familie Friedriszik im Hochsauerland gemacht. „Das ist eine gute Sache“, fanden sie, und boten daraufhin der Hönnestadtadt an, in ihrem Haus einen Bike-Verleih anzubieten. Diesem Wunsch kam die Verwaltung mit zwei der vier von der RWE gesponserten E-Bikes nach. Insgesamt acht Ladestationen sind im gesamten Stadtgebiet aufgestellt, die Standorte sind auf www.balve.de unter „Leben in Balve“ aufgeführt.

BU: Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Michael Bathe übergab an INa und Heinz Friedriszik vom Restaurant Haus Drei Könige zwei E-Bikes. - Foto: Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.