DRK-Kleiderladen wächst

+
Freuen sich über ein wachsendes Angebot (von links): Maria Brockhagen, Anne Melbert, Lilli Birkuv, Edith Gering, Maria Grevener, Marianne Schwanke, Dr. Rafaela Wingen. ▪

NEUENRADE ▪ Blusen und Hemden für 50 Cent, Anzüge und Mäntel das Stück für 2,50 Euro – im DRK-Kleiderladen am Parkplatz der Burgschule werden seit Jahren bedürftige Menschen mit gebrauchter Kleidung versorgt.

Dabei können sowohl Babies, Kinder und Erwachsene ausgestattet werden. Neben Kleidung bietet die Einrichtung des Roten Kreuzes inzwischen auch Spielsachen, Porzellan, kleine technische Geräte und vieles mehr.

„Alles was für das alltägliche Leben praktisch und brauchbar ist“, fasst die Leiterin der DRK-Begegnungsstätte, Maria Brockhagen, das Sortiment zusammen.

„Die Nachfrage aber auch das Angebot wächst immer mehr“, ergänzt Ortsvorsitzende Dr. Rafaela Wingen. Daher hat das Helferteam nun die Zeiten erweitert.

Geöffnet ist der Kleiderladen zum Verkauf jeden Dienstag von 14.45 bis 16.45 Uhr. Waren können mittwochs von 15 bis 17 Uhr im Kleiderladen oder in der DRK-Begegnungsstätte während der Öffnungszeiten (montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr, mittwochs geschlossen) abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare