Seifenkisten in der Neuenrader Altstadt

+
Wie schon bei den früheren Seifenkistenrennen wird an der Ecke zwischen Zweiter und Dritter Straße die Rampe für den Start aufgebaut. Die Kisten werden die Zweite Straße hinunter rasen. ▪

NEUENRADE ▪ In einer Woche ist es soweit: Das dritte Seifenkistenrennen in der Neuenrader Altstadt geht an den Start. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn vor, nach und zwischen den vielen spannenden Runden planen die Organisatoren auch ein großes Showprogramm.

Nach den gelungenen Rennen in den Jahren 2008 und 2009 möchte sich die Altstadtgemeinschaft mit der dritten Veranstaltung nun selbst übertreffen. „Wir hoffen, damit schießen wir dann endgültig den Vogel ab“, sagte Pressesprecherin Elke Dickehage-Wette. „Meistens steigert man sich ja mit der Zeit, hier hoffentlich auch.“

Zwölf Teams haben sich in diesem Jahr angemeldet. Der Titelverteidiger „Schwupu“ geht mit der Startnummer 12 ins Rennen. „Die Nummern haben wir nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben“, erklärt Elke Dickehage-Wette.

Der Ablauf am Samstag, 18. August, ist bereits straff durchgeplant: Um 15 Uhr sollen sich alle Teams in der Boxengasse einfinden. Friedrich-Wilhelm Kohlhage wird um 16 Uhr mit einer Ansprache das Rennen eröffnen, die weitere Moderation übernimmt Schmölen Jochen alias Ludger Heitmann. Nach den ersten drei Runden wird eine Gesamtzeit errechnet, aus der sich die Platzierung für das Ausscheidungsrennen ergeben wird.

Die Breakdance-Gruppe „Funky Fresh“ aus Werdohl und die Stelzenläufer „Camouflage-Roadshow“ werden die Zuschauer in den Pausen unterhalten. Mit den beiden Nummern „Sol é Luna“ (Sonne und Mond) und „Insektopia – Mystisches aus einer Welt nach unserer Zeit“ werde das Stelzenläufer-Duo das Publikum in seine Show einbinden, kündigte Elke Dickehage-Wette an. Für die After Race-Party am Abend auf dem Brunnenplatz wurde DJ Wolfgang Reinhardt verpflichtet.

Tagsüber bekommen die Zuschauer auf dem Brunnenplatz Speisen und Getränke. Neben Waffeln, Hot Dogs und Currywürsten kündigten die Veranstalter hier noch etwas Besonderes an: Zwei türkische Frauen aus der Altstadt werden frische türkische Spezialitäten anbieten.

Doch nicht nur auf das große Programm sind die Organisatoren stolz: „Das ist das einzige Seifenkisten-Rennen im Märkischen Kreis“, sagte Wolfram Skora, der Vorsitzende der Altstadtgemeinschaft Neuenrade. ▪ Constanze Raidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare