Drachenfest und verkaufsoffener Sonntag kooperieren

+
Die Großdrachen sind immer wieder beeindruckend und machen einen besonderen Reiz der Veranstaltung aus. In der Summe sind es aber die vielen Familien, die Hobby-Piloten und Schaulustigen, die für das gewisse Flair in Küntrop sorgen.

Neuenrade - Wenn Konzerne fusionieren, dann spielen Synergieeffekte eine wichtige Rolle. Das heißt, zwei Einzelkämpfer bündeln ihre Kräfte, steigern die Attraktivität und wenn alles nach Plan läuft, dann stellt sich der Erfolg ein.

Und an einen vergleichbaren Erfolg denken die Macher zweier Veranstaltungen zurück, die 2013 zum ersten Mal an einem Strang zogen. Das Drachenfest des Luftsportvereins Sauerland und der verkaufsoffene Sonntag in der Stadt, der vom Stadtmarketingverein organisiert wird.

Am 27. und 28. September wartet in Neuenrade und Küntrop also jede Menge Action auf die Menschen – am Himmel über Küntrop und im Herzen der Stadt Neuenrade.

„Ein Fest für die ganze Familie soll unser Drachenfest sein. Wir beschränken uns wie im Vorjahr auf das Wesentliche, auf das, worauf es ankommt. Und dieses Konzept hat die Besucher am Flugplatz begeistert. Man muss nicht mit aller Gewalt ein teures Rahmenprogramm auf die Beine stellen, wenn die Besucher viel lieber die familiäre Atmosphäre eines Drachenfestes genießen wollen. 2013 war einfach toll und wir hoffen, dass das Wetter wieder so mitspielt und allen ein wunderbares Wochenende mit faszinierenden Himmelsbildern beschert“, sagt der LSV-Vorsitzende Joachim Kneer.

Während die ersten Drachen bereits am Samstag Richtung Horizont starten, beginnt das Programm in der Stadt erst am Sonntag – dann aber richtig. Denn es gibt einiges zu bestaunen, zu erleben, zu genießen und natürlich auch zu kaufen. Und nicht zu vergessen: Es ist Geburtstag. Das Karussell Carlo wird ein Jahr alt und im Gegensatz zu einem normalen Geburtstag werden diesmal die Gäste beschenkt – mit Freifahrten für die Kinder.

Rund um Carlos Geburtstagsparty wird es richtig rund gehen. Die teilnehmenden Geschäfte stehen ihren Kunden zwischen 13 und 18 Uhr mit Rat und Tat zur Seite, halten selbstverständlich auch besondere Angebote parat.

Außerdem wird kulinarisch so viel geboten, dass man den Eindruck bekommen könnte, die Genuss-Meile wäre der Aufhänger des ganzen Spektakels. Angefangen vom Bierwagen samt Grillstation, die der Förderverein des TuS managt über einen Mandel- und Zuckerwattewagen bis zu den Spezialitäten, die vom türkisch-islamischen Kulturverein angeboten werden.

Derweil wird die Eulengasse gesperrt, weil dort unter anderem Wildspezialitäten, Wildbratwurst, Wein, Holzofenbrot, Räucherfisch und Reibekuchen mit Lachscreme die Gaumen der Gäste erfreuen werden.

Darf es noch etwas mehr sein? Diese Frage stellen die Marketingstrategen mit einem Hintergedanken, weil sie noch einiges Mehr in petto haben. Bullenreiten auf dem Volksbankparkplatz, die neue Kita im ehemaligen Aldi-Gebäude wird erste Einblicke in die Räumlichkeiten ermöglichen, die Feuerwehr ist nebenan auf dem Parkplatz mit einem Einsatzfahrzeug vertreten, wird die spannende Arbeit der Lebensretter näher bringen.

Wie die Kita wird auch der Lidl am verkaufsoffenen Sonntag noch nicht hundertprozentig fertiggestellt sein. Aber auch die Lidl-Betreiber wollen sich zeigen und weihen ihre neue Backstraße ein.

Damit ist es immer noch nicht genug, war sich das Orga-Team einig. Voltigierer stellen ihr Können auf dem Platz der Begegnung unter Beweis, der Weltladen wird ausstellen, musikalische Aktionen sind ebenfalls geplant.

Das Statt-Museum wirbt mit einer Sonderausstellung, der Marketingsverein stellt sich vor und ein Walking-Act verspricht eine Stadt-Führung der ganz besonderen Art.

Und nicht zu vergessen: Am Sonntag findet der zweite Tag des Drachenfestes statt. „Spektakuläre Großdrachen werden wieder am Himmel erwartet und Drachenflieger aus ganz Deutschland haben ihr Kommen angekündigt.

Ein Riesenspaß für Kinder und Junggebliebene. „Ich kann nur jeden einladen, sich dieser besonderen Atmosphäre mal auszusetzen. wenn das Wetter mitspielt, sind unvergessliche Eindrücke garantiert“, sagt Kneer.

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare