Drachenfest: Sonne, Sand und Strandcafé

+
„Kites on the beach“ – Drachen auf dem Strand präsentiert der Vorsitzende des LSV Sauerland, Joachim Kneer, heute und morgen auf dem Küntroper-Flugplatz. ▪

NEUENRADE ▪ Sonne, Sand und Strandcafé: Heute startet das zweitägige Drachenfest auf dem Flugplatz in Küntrop. Mehr als 5000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Fest. Bereits zum 17. Mal findet das Drachenfest des Luftsportvereins Sauerlands statt. Das Motto in diesem Jahr lautet „Kites on the Beach“.

Auch wenn das Wetter nicht mitspielt, wird die Sonne in Küntrop scheinen – mittels eines Beamers wird zur Beachparty ein Sonnenuntergang auf eine Leinwand projiziert. Passen dazu werden Cocktails serviert.

Für die richtige Strandatmosphäre hat das Team um den Organisator Joachim Kneer mehr als 60 Tonnen Sand angekippt und ein Strandcafé eingerichtet.

An beiden Tagen wird es ein Kinderkarussell, Hüpfburg, Bungee-Trampolin, einen riesengroßen Sandkasten und andere Attraktionen geben. „All diese Angebote werden für die Besucher kostenlos sein“, sagt Kneer.

Radio MK wird heute live vor Ort sein und von der Großveranstaltung berichten. Mit einem großen Drachenbasar soll die Aktion „Eddy hilft“– bei der Neuenrader Bürgermeister Klaus Peter Sasse Schirmherr ist – unterstützt werden. Dazu soll auch eine Drachenversteigerung stattfinden. Ob Fakirkünste, Jonglage oder Akrobatik – ein abwechslungsreiches Programm will die Varieté Gruppe Magic Motions darbieten und die Besucher so verzaubern. Neben geschätzt 130 Profis hofft der Vorsitzende des Luftsportvereins auf viele Familien, die einen Drachen steigen lassen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare