20. Drachenfest auf dem Flugplatz in Neuenrade-Küntrop

Irgendwie mussten die Drachen nach oben kommen - trotz wenig Wind.

NEUENRADE - Man braucht keinen Wetterpropheten, um zu wissen, woher der Wind weht. Hauptsache, er weht. Und am Samstag war ein wenig Flaute angesagt. Dennoch verbrachten die insgesamt etwa 500 Besucher beim 20. Drachenfest auf dem Flugplatz in Neuenrade-Küntrop einen herrlichen Tag.

Mit Campingdecken ausgerüstet und in Picknicklaune genoss die Schar der Gäste -- einige kamen sogar aus Hamburg und Süddeutschland -- das schöne Wetter - wenn auch die großen Drachen nicht wirklich gut steigen konnten. Die kleinen, bunten "Strippenflieger" dagegen schafften es gen Himmel. Und immer wieder waren auch die Mitglieder des Luftsportvereins Sauerland (LSV) als Veranstalter behilflich - standen mit Rat und Tat und jeder Menge Beköstigung zur Seite. "Es ist ein Tag für die Familie", so Joachim Kneer, Vorsitzender des Luftsportvereins, der für Sonntag im Wetterbericht mehr Wind entdeckt hat.

Mehr Bilder vom Drachenfest

Viele glückliche Kinder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.