1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Diner en blanc vor der Villa am Wall

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Ein Diner en blanc fand wird in Neuenrade nach längerer Pause wieder stattfinden.
Ein Diner en blanc fand wird in Neuenrade nach längerer Pause wieder stattfinden. © Udo Schnücker

Eine schöne Tradition, die es vor einigen Jahren schon einmal in Neuenrade gab, wird nun fortgesetzt: Das Diner en blanc wird am Mittwoch auf dem Gelände der Villa am Wall stattfinden.

Neuenrade – In der Zeit von 18 bis 22 Uhr können die Teilnehmer dann bei guter Musik vor der stilvollen Villa dinieren. Veranstalter ist der Stadtmarketingverein Neuenrade. Es handelt sich um eine Veranstaltung der Reihe „Sommer im Park“, die vom Leader-Projekt der Europäischen Union gefördert wird.

Ganz in weiß gekleidet

Diner en blanc bedeutet: Abendessen in weiß. Die Teilnehmer sollten dann also möglichst in weiß gekleidet sein, wenn sie sich ihr stilvolles Mahl im Park der Villa gönnen. Stilvoll und en blanc bedeutet in diesem Fall auch alles in weiß: Nicht nur Kleidung, sondern auch Tischtuch oder Dekoration. Tische und Stühle stellt der Stadtmarketingverein, zum Diner passende Musik kommt vom Lautsprecher und soll die Atmosphäre bereichern, heißt es von Sandra Horny bei der Präsentation des Termins. Dass das so kurzfristig geschieht, begründen die Veranstalter mit den Wetterbedingungen. Das Event findet eben nur statt, wenn das Wetter brauchbar ist. Und die aktuellen Prognosen seien gut, heißt es.

Gute Erfahrungen mit bisherigen Diners

Bernd Buntenbach, ehreamtlich beim Stadtmarketingverein aktiv, kann sich erinnern, dass das bislang letzte Diner en blanc schon vier Jahre her ist. Damals sei es ein schöner Erfolg gewesen. Bis zu 30 Personen hätten teilgenommen. Man habe gar Essen untereinander ausgetauscht und sich auf jeden Fall gut unterhalten.

Nachholbedarf

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Sandra Horny sagte, dass sie – obwohl sie noch keinen Termin nennen konnte – schon Anmeldungen unter anderem aus Werdohl vorliegen habe. „Da gibt es schon eine höhere Nachfrage nach derartigen Veranstaltungen. Da ist wohl Nachholbedarf.“

Diner en blanc in Frankreich erfunden

Das Diner en blanc stammt vermutlich aus Frankreich. Dort soll eine ausufernde Gartenparty auf das Park-Gelände Bois de Boulogne bei Paris verlagert worden sein. Das war der Auftakt, von da an wurde jedes Jahr eine Gartenparty an einem öffentlichen, zuvor geheim gehaltenen Ort veranstaltet. Einzige Bedingung: Alles musste in weiß sein. Berichtet wird von mehreren tausend Teilnehmern. Nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland wird das Diner en blanc gepflegt. Teilweise kommt man auch für den sozialen Zweck oder aus touristischen Gründen oder bei Stadtfesten zusammen.

Anmeldungen

In Neuenrade ist der Picknick-Platz jedenfalls nicht geheim. Man darf sich aus organisatorischen Gründen auch offiziell anmelden unter info@stadtmarketing-neuenrade.de (mit Angabe der Personenzahl) oder per Telefon unter 0176 / 10 21 78 56.

Auch interessant

Kommentare