Diskussionen im Netz

+
Sozialarbeiterin Mandy David diskutiert mit den Jugendlichen über Chatforen.

Neuenrade – In Zeiten der Corona-Pandemie ist auch das Jugendzentrum an der Niederheide seit Wochen geschlossen.

Über einen Mangel an Arbeit kann sich Sozialarbeiterin Mandy David mit ihrem Team aber dennoch nicht beschweren. Denn in der Einrichtung nutzen die Verantwortlichen die Zeit, um Angebote für Kinder und Jugendliche zu digitalisieren und über soziale Netzwerke zugänglicher, aktueller und passgenauer zu machen. 

„Wir setzen dabei auf das Prinzip ,Learning by Doing’ und posten praktische Aktivitäten auf sozialen Netzwerken. Auch Partizipation findet bei uns auf sozialen Tools statt“, sagt Mandy David.  So werden die Kinder und Jugendlichen online an Entscheidungsfindungsprozessen beteiligt, indem Abfragen zu Themen erfolgen, die Kinder und Jugendliche interessieren könnten. Ist ein spannendes Thema gefunden, diskutieren David und ihre Kollegen dies mit den Nachwuchs aus der Hönnestadt. Das erfolgt über Chatforen, Messengerdienste, WhatsApp-Nachrichten oder auch telefonisch. 

„Zudem stellen wir Do-it-yourself-Projekte auf unseren digitalen Plattformen zur Verfügung. Damit möchten wir die dafür relevanten Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen erkunden und fördern“, sagt David. So soll der Nachwuchs befähigt werden,, sich für seine digitalen Rechte einzusetzen. „Gleichzeitig möchten wir den Bedürfnissen und Erwartungen der Jugendlichen entsprechen. Wir bieten Kindern und Jugendlichen einen Online-Raum, in dem sie gemeinsam Probleme erforschen, etwas ausprobieren, dabei auch scheitern und alternative Lösungswege finden können. Entweder im Chat untereinander oder mit uns Mitarbeitern“, erklärt die Sozialarbeiterin das Konzept.

Die Mitarbeiter des Jugendzentrums sind montags und mittwochs jeweils von 12 bis 18 Uhr über den Facebook-Messenger erreichbar, immer dienstags, donnerstags und freitags von 12 bis 18 Uhr über den Instagram-Chat sowie an allen Werktagen von 10 bis 18 Uhr per E-Mail an jz@neuenradeweb.de und unter Tel. 01 75 /9 38 14 22 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare