1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Windräder dürfen sich jetzt rund um die Uhr drehen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Windenergieanlagen sind zumindest im Norden Neuenrades unübersehbar. 
Genehmigung für 24-Stunden-Betrieb ist erteilt: Die Windenergieanlagen auf dem Kohlberg laufen jetzt rund um die Uhr. Bislang durften sie nur mit eingeschränkter Betriebserlaubnis im Frühjahr und im Sommer nur nachts zwischen abendlicher und morgendlicher „bürgerlicher Dämmerung“ laufen. © Peter von der Beck

Die Windenergieanlagen auf dem Neuenrader Kohlberg drehen sich seit Donnerstag nicht nur nachts sondern nun auch tagsüber.

Neuenrade – Um 9 Uhr am Donnerstagvormittag war die Genehmigung für den 24-Stunden-Betrieb erteilt worden. Das bestätigte Milan Nizschke, Geschäftsführer der SL Naturenergie. Die Unternehmensgruppe betreibt die sechs Anlagen auf dem Kohlberg.

Schwarzstorch und Rotmilan dort nicht vorhanden

Bisher hatten die Anlagen „seit Juli vergangenen Jahres“ nur eine eingeschränkte Genehmigung: nachts und in den Wintermonaten zu laufen, um bestimmte Vogelarten im Frühjahr und Sommer nicht zu gefährden. Die eingeschränkte Genehmigung galt, solange nicht zweifelsfrei durch entsprechende Gutachten nachgewiesen wurde, dass weder Rotmilan noch Schwarzstorch gefährdet würden. Wie Nitzschke weiter erläuterte, sei nun von allen beteiligten Institutionen eindeutig bestätigt worden, dass dort jene Vogelarten nicht vorhanden seien.

17 Millionen Kilowattstunden nicht produziert

Bevor man die Anlagen hochgefahren habe, seien alle Beteiligten über die Genehmigung informiert worden. Nitzschke zeigte sich sehr zufrieden, wies aber auch darauf hin, dass durch die eingeschränkte Betriebsgenehmigung „17 Millionen Kilowattstunden Strom auf dem Kohlberg nicht produziert werden konnten und durch teure Gas- und Kohlekraftwerke hergestellt werden musste“. Das seien sechs Millionen Euro, die somit indirekt an Putin überwiesen worden seien.

Ein Prozess vor dem Oberverwaltungsgericht zum Betrieb der Anlagen steht noch aus. Nitzschke ist hier zuversichtlich zu gewinnen.

Auch interessant

Kommentare