Baustelle Dahler Straße

Ortsdurchfahrt bis weit in August hinein gesperrt

Besonders im unteren Abschnitt muss die Dahler Straße von Grund auf saniert werden.
+
Besonders im unteren Abschnitt muss die Dahler Straße von Grund auf saniert werden.

Neuenrade - Die Ortsdurchfahrt Dahler Straße wird noch länger gesperrt bleiben. Die Straße muss teilweise von Grund auf saniert werden.

Die Baustelle an der Dahler Straße – wichtiger Verbindungsweg zwischen Neuenrade und Altena – wird die Autofahrer und Anwohner nun noch länger nerven. Das ist das Ergebnis der jüngsten Probebohrungen.

Im Zuge der Straßenbauarbeiten habe man im unteren Bereich „den Unterbau der Straße nicht so vorgefunden wie erwartet“. Ein Bodengutachter sollte mit seinen Untersuchungen Klarheit schaffen. Jetzt sind die Ergebnisse da: Die jüngsten Probebohrungen im unteren Bereich der Dahler Straße offenbarten zwar Probleme, aber der Straßenuntergrund ist offenbar nicht überall so schlecht, wie zunächst befürchtet.

Mit zwei Kolonnen arbeiten

Vor allem an der Kreuzung Werdohler Straße ist ein „partieller Vollausbau“ nötig. Sprich: Der Untergrund mit den diversen Schichten muss neu aufgebaut werden. Im Bereich Einmündung Hinter der Stadt und im oberen Bereich wurde der Untergrund schon saniert. Es wurde gar mit zwei Kolonnen gearbeitet, damit betroffene Anwohner wieder zu ihren Häusern fahren konnten. Polier Markus Hempel erläuterte, dass der Untergrund wichtig für die hyaltbarkeit der Straße sei, sonst gebe es schnell Löcher, Risse und Setzungen.

Nun müssen die bisherigen Planungen über den Haufen geworfen werden, weil die Herrichtung der Straße mehr Zeit als geplant in Anspruch nimmt. War ursprünglich einmal grob Ende Juli angepeilt worden, so wird die Fertigstellung der Straße nun bis „weit in den August hinein“ andauern, sagte Neuenrades Bauamtsleiter Marcus Henninger. Teurer wird es auch.

Land der tausend Baustellen

Leidtragende sind nicht nur Anwohner und Pendler, sondern auch die SL Windenergie: Die darf nach dem Beschluss des Oberlandesgerichtes ihre Windenergie-Anlagen auf dem Kohlberg weiterbauen, allerdings können sie aktuell nicht den erforderlichen GroßKran und fehlendes Material auf diesem Wege zum Kohlberg schaffen. Investor Klaus Schulze Langenhorst ist bereits mit dem Bauamt der Stadtverwaltung in Gesprächen. Unlängst sagte Schulze Langenhorst: „Das Sauerland ist nicht nur das Land der tausend Berge sondern auch der tausend Baustellen.“ Am Freitag gab es jedenfalls einen Ortstermin an der Baustelle, an der unter anderem Salvador Villalpando, Bauleiter der Anlagen, beteiligt war.

An der Dahler Straße werden teilweise neue Gehwege errichtet, neue Kanäle verlegt und eben die Fahrbahn saniert. Insgesamt zieht sich die Baustelle über eine Strecke von rund 700 bis 800 Metern hin. Die Dahler Straße ist wegen der Bauarbeiten komplett gesperrt. Die Vollsperrung wurde auch aus Gründen der Arbeitssicherheit angeordnet. PETER VON DER BECK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare